BR-Klassik

Schleswig Holstein Musikfestival

janine jansenNDR Elbphilharmonie Orchester NDR Chor Leitung: Krzysztof Urbanski Solistin: Janine Jansen, Violine Johannes Brahms: Violinkonzert D-Dur, op. 77; Johann Sebastian Bach: "Nach Dir, Herr verlanget mich", Meine Tage in dem Leide, BWV 150; Johannes Brahms: Symphonie Nr. 4 e-Moll Aufnahme vom 7. Juli 2019
Freitag 18:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Das Ö1 Konzert

duncan wardORF Radio-Symphonieorchester Wien, Dirigent: Duncan Ward; Andrii Pavlov, Violine. Franz Schubert: Symphonie h-Moll D 759, "Unvollendete" * Gerd Kühr: Movimenti für Violine und Orchester * Boris Lyatoshinsky: Symphonie Nr. 3 b-Moll op. 50 (aufgenommen am 29. Mai im ORF RadioKulturhaus Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound). Präsentation: Ursula Strubinsky. Das Jahr 2019 steht unter dem Zeichen des kulturellen Austauschs zwischen Nachbarn: zwischen der Ukraine und Österreich. Passend zum mehrjährigen Ö1 Schwerpunkt "Nebenan" und unterstützt durch die Regierungen beider Länder soll in diesem Jahr der kulturelle und wissenschaftliche Dialog zwischen Österreich und der Ukraine intensiviert werden. Nachbarn und Europäer begegnen sich, vertiefen ihre Bekanntschaft, inspirieren sich gegenseitig - und pflegen auf diese Weise den Erhalt eines geeinten und friedlichen Europa. Und sie hören gemeinsam Musik! Das Ukrainische Institut, von dem die Planung dieses Themenjahres ausgeht, hat für den 29. Mai 2019 im ORF RadioKulturhaus ein Konzert initiiert, das gemeinsam mit dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien entstanden ist und von dem britischen Dirigenten Duncan Ward geleitet wird. Auf dem Programm stehen Werke ukrainischer und österreichischer Komponisten aus drei Epochen. Die "Unvollendete" - Schuberts Siebte Symphonie - markiert den Übergang von der Klassik zur Romantik und unterstreicht auch in der neuen Epoche die Bedeutung der Symphonie als zentraler musikalischer Gattung. Besonders spannend, zumindest für das österreichische Publikum, dürfte die Dritte Symphonie von Borys Lyatoshynsky werden, entstanden kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Lyatoshynsky gehört zu den Gründungsvätern der modernen ukrainischen Musik, seine Werke sorgen durch mehrere CD-Veröffentlichungen erst seit einigen Jahren international für Aufsehen. "Movimenti" schließlich, das zarte, traumumwobene Violinkonzert des österreichischen Komponisten Gerd Kühr, wird von dem ukrainischen Violinsolisten Andrii Pavlov gespielt, der für seine Aufführungen zeitgenössischer Musik gerühmt wird. Das Ukrainische Institut ist eine neu gegründete Institution, die die ukrainische Kultur weltweit fördert und die kulturellen Beziehungen zwischen der Ukraine und anderen Staaten stärkt. (Christoph Becher, Intendant des RSO Wien)
Freitag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

NDR Elbphilharmonie Orchester

herbert blomstedtBruckner als Geburtstagsgeschenk Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 5 NDR Elbphilharmonie Orchester Ltg.: Herbert Blomstedt Aufzeichnung im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals vom 14. Juli 2017 in der Christkirche Rendsburg 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter NDR Elbphilharmonie Orchester
Freitag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Abendkonzert - LIVE

mari kodamaSWR Symphonieorchester Dolby Digital 5.1 Mari Kodama (Klavier) Leitung: Kent Nagano Arnold Schönberg: Klavierkonzert op. 42 Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 6 A-Dur (Liveübertragung aus der Stuttgarter Liederhalle und als Live-Videostream auf SWRClassic.de) "Ich träume von einer Welt, in der jeder die Chance hat, Zugang zur klassischen Musik zu finden", sagt Kent Nagano. 2006 übernahm er die Leitung des Orchestre Symphonique de Montréal und im September 2015 begann seine Amtszeit als Hamburgischer Generalmusikdirektor und Chefdirigent an der Hamburger Staatsoper. Der US-Amerikaner mit japanischen Wurzeln ist einer der ganz großen Dirigenten der Gegenwart, seit Jahrzehnten auf den renommierten Bühnen der Welt zu Hause. Solistin in diesem Konzert ist Mari Kodama, eine der spannendsten Pianistinnen unserer Zeit, die hier gemeinsam mit ihrem Ehemann Kent Nagano auftritt.
Freitag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Konzert

edgar moreauFestspiele Mecklenburg-Vorpommern Live aus der Dorfkirche Beidendorf bei Wismar César Franck Sonate für Violoncello und Klavier A-Dur (Bearbeitung der Violinsonate durch Jules Delsart) ca. 20.45 Konzertpause Francis Poulenc Sonate für Violoncello und Klavier Rita Strohl Sonate für Violoncello und Klavier F-Dur "Titus et Bérénice" Edgar Moreau, Violoncello David Kadouch, Klavier
Freitag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

Patenkonzert

rafael frühbeckPate: Thomas Becher, Toningenieur Musikfestspiele Saar 2001: "festival français" - Eröffnungskonzert vom 1. und 2. Juni 2001 Philharmonie de Lorraine Rundfunk-Sinfonie Orchester Saarbrücken Rafael Frühbeck de Burgos, Dirigent Werke von Richard Wagner, Maurice Ravel, Hector Berlioz und Georges Bizet
Freitag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Konzert

Mit Susanne Herzog WDR 3 Städtekonzerte NRW "Wertlos" und "unspielbar" - so lautete das vernichtende Urteil Nikolai Rubinsteins über das erste Klavierkonzert von Tschaikowsky. Simon Trp?eski beweist das Gegenteil! Mit den Essener Philharmonikern und Tomas Nepotil präsentiert der Pianist Simon Trp?eski mit seiner großen Klangsinnlichkeit die dramatischen Momente, aber auch die lyrischen Qualitäten dieses Konzerts. Schon Hans von Bülow, der die Uraufführung spielte, fand das Werk im Gegensatz zu Rubinstein übrigens einfach nur "hinreißend". Neben Tschaikowskys erstem Klavierkonzert steht Dmitri Schostakowitschs 5. Sinfonie auf dem russischen Programm der Essener Philharmoniker. Schostakowitsch schrieb die Sinfonie, nachdem er scharf vom stalinistischen Regime kritisiert worden war: ein musikalisch doppelbödiges Werk, dessen Finale nur an der Oberfläche nach linientreuem Jubel klingt. Peter Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll, op. 23 Dmitrij Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 5 d-Moll, op. 47 Simon Trp?eski, Klavier; Essener Philharmoniker, Leitung: Tomás Netopil Aufnahme aus der Philharmonie Essen
Freitag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

MDR KULTUR im Konzert

bamberger symphonikerLudwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur, op. 55 (Eroica) Richard Strauss: "Tod und Verklärung", Tondichtung op. 24 Richard Wagner: Ouvertüre zu "Tannhäuser" Bamberger Symphoniker Leitung: Herbert Blomstedt Aufnahme vom 20.06.2019, Bad Kissingen, Max-Littmann-Saal
Freitag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren