Konzerte im Radio

Konzerte

Freitag 23:00 Uhr Cosmo

COSMO Live

Aquaserge Jean Faure & Orchestre - Wir schwelgen weiter in Livemusik-Erinnerungen der letzten Jahre: Aquaserge aus Frankreich stehen für Experimental Pop der Superlative. Jean Faure bringt seit mehr als zehn Jahren französisches Liedgut auf deutsche Bühnen. Träumt euch mit COSMO Konzerte an diesem Freitag nach Frankreich! Dance Music, Jazz und den Spirit der psychedelischen 70er - Aquaserge aus Frankreich stehen für Experimental Pop der Superlative. Klangliche Vielfalt wird bei der Supercombo groß geschrieben, denn mit jedem Track wagt sie sich auf ein neues musikalisches Abenteuer. Kein Wunder, immerhin ist bei Aquaserge so manch musikalische Größe beteiligt, die neben der Combo auch weitere Projekte bereichert. Sieben Mitglieder umfasst der harte Kern - darunter Julien Barbagallo, Julien Gasc und Benjamin Gilbert, die als die Gründungsmitglieder von Aquaserge gelten. Erweitert werden diese allerdings durch zahlreiche andere Musiker, die im Aquaserge-Universum ihren Platz finden und den Sound bereichern. Die Band mit Ursprung in Toulouse, hat sich im Laufe der Jahre allerdings als echter Exportschlager entpuppt, so konnte man ihnen zum Beispiel im Dezember 2017 im Kölner King Georg lauschen. Jean Faure ist Bonns wohl bekanntester Franzose - zumindest in kultureller Hinsicht. Seit mehr als einer Dekade bringt Jean Faure & Orchestre nun schon französisches Liedgut in Deutschland auf die Bühne. Große Namen und Erfolge von Künstlern wie Georges Brassen, Alain Souchon, Serge Gainsbourg, Charles Trenet oder Jacques Brel werden hier in einem ganz besonderen Chansonprogramm geehrt und eigens interpretiert. Schon 1969 kam der Franzose nach Bonn und machte die ehemalige Hauptstadt zu seiner Heimat. Die Musik war zuerst ein Hobby, denn Faure arbeitete eigentlich als Sprecher für Film, Funk und Fernsehen. Den ersten Auftritt bestritt er 2007 auf dem Bundeskanzlerplatz in Bonn. Im Sommer 2017 kehrte er ins Bonner Pantheon ein, wo er mit seiner Bardenstimme und einer gewaltigen Portion Selbstironie das Publikum bezauberte. Aufgenommen am 09.12.2017 im King Georg in Köln & am 07.07.2017 im Pantheon in Bonn.

Donnerstag Samstag