Deutschlandfunk

Mitternachtskrimi

gk chestertonMeisterdetektive Der Unsichtbare Von G.K. Chesterton Aus dem Englischen von: Heinrich Fischer Bearbeitung: Ulrich Griebel Komposition: Stefan König Regie: Klaus Zippel Mit Jürgen Holtz, Horst Bollmann, Max Urlacher, Julia Maria Köhler, Sven Plate, Herbert Fritsch, Walter Niklaus und Jens Winterstein Produktion: MDR/SWR/RBB 2005 Länge: 45"02 "Im Jahre 1911 betrat ein kleiner, unscheinbarer, mit seinem unvermeidlichen Schirm ungeschickt hantierender Priester die Seitenbühne der Kriminalliteratur. Ein ironischer Gegenentwurf zu seinem bereits berühmten Kollegen Sherlock Holmes. Sein Name: Pater Brown." Der junge John Turnbull Angus möchte die Cafébedienung Laura Hope heiraten. Doch Laura zögert, denn sie hat ein Problem, das sie seit geraumer Zeit wie ein Albtraum verfolgt. Als sie noch in Ostengland im Wirtshaus ihres Vaters kellnerte, wurde sie von zweien der Gäste umworben: dem zwergenhaften, geschickten Isidore Smythe und dem großen, schielenden James Welkin. Als ihr beide einen Heiratsantrag machten, redete sich Laura damit heraus, dass sie nur einen Mann ehelichen wolle, der es aus eigener Kraft zu etwas gebracht habe. Daraufhin machen sich beide Männer sogleich nach London auf, wie Laura einem Brief von Smythe entnahm. Smythe wurde mit der Erfindung mechanischer Puppen, die allerlei Arbeiten verrichten, zum Millionär. Von Welkin hat Laura nichts mehr erfahren, doch sie fühlt ihn immer in ihrer Nähe, hört in menschenleeren Straßen sein seltsames Lachen neben sich und sein Raunen: "Trotzdem wird er dich nicht bekommen." Kaum hat Laura ihrem Verehrer John ihr Herz ausgeschüttet, als Smythe ins Café stürmt und die beiden jungen Leute auf einen am Fenster klebenden Papierstreifen aufmerksam macht, darauf die Worte "Wenn Sie Smythe heiraten, wird er sterben." Ohne Zweifel stammt die Drohung von James Welkin. Smythe hatte schon zuvor Drohbriefe dieser Art erhalten, die von Geisterhand zugestellt worden sein mussten. In seiner Wohnung erwartet Smythe zwischen seinen Stummen Dienern die nächste böse Botschaft, mit noch feuchter roter Tinte auf einen Zettel gekritzelt: "Wenn Sie sie heute besucht haben, bringe ich Sie um!" Wie ist dieser Welkin ins Haus gekommen? Der Türhüter schwört, niemanden gesehen zu haben; einen Hintereingang gibt es nicht. John Turnbull Angus beauftragt vier Männer, das Haus zu bewachen, während er den Detektiv Flambeau herbeiholt. Doch am Ende hat nicht der Profi-Detektiv die entscheidende Idee zur Lösung des Falls, sondern dessen Freund, ein römisch-katholischer Priester namens Brown. Dem Geistlichen ist nämlich aufgefallen, dass Menschen immer nur auf das antworten, was sie glauben, gefragt worden zu sein. Der Unsichtbare
Samstag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Ö1 Hörspiel

"Das Hörspiel des Jahres". Ö1 Hörerinnen und Hörer waren aufgerufen, aus allen Neuproduktionen des Jahres 2018 das beste Hörspiel zu nominieren. Welches Hörspiel ausgewählt wurde, stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest.
Samstag 14:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

Hörspiel

mary shelleyMeine Erinnerungen reißen mich in Stücke Frei nach Motiven aus Mary Shelleys biografischen Notizen Von Cristin König Mit Julika Jenkins, Patrick Güldenberg, Veronika Bachfischer, Trystan Pütter, Sebastian Schwarz und anderen Komposition: Friederike Bernhardt Regie: Cristin König DLF Kultur 2018 1816. Am Genfer See trifft sich eine besondere Gesellschaft: Lord Byron, Percy Shelley, Mary Shelley, ihre Stiefschwester und ein befreundeter Arzt. Alle gerade mal um die 20, unverheiratet. Gewitter und Dauerregen halten die Fünf im Haus. Sie vertreiben sich die Zeit mit Vorlesen, Politisieren und Fantasieren - die Idee zu "Frankenstein" entsteht. Jahre später sterben die drei Männer durch Drogen, Selbstmord, Ertrinken. Die einsame Mary Shelley erinnert sich an jene Nacht, in der das Monster geboren wurde. Cristin König, geboren 1965 in Trier, Schauspielerin, Theater-, Drehbuch- und Hörspielautorin, Regisseurin. Weitere Hörspiele unter anderem "Lila und Fred" (DKultur 2016, Hörspiel des Monats August 2016), "Die Wand" (WDR 2018).
Samstag 15:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

Krimi am Samstag

lakhdar belaïdThema "Erbfolge": Die Sünden der Väter Von Lakhdar Belaïd Krimi zwischen rivalisierenden Einwanderergruppen in Frankreich Übersetzung und Bearbeitung: Elke Bahr Komposition: Rainer Quade Karim Khodja: Maximilian Hilbrand Bensalem: Udo Schenk Benoit: Hanns-Jörg Krumpholz Madame Tibervost: Angelika Bartsch Van Golingen/Lagaillarde: Axel Gottschick Sabrina: Claudia Mischke Helmut Stockaert: Rainer Homann Capitaine Mokhtari: Alexander May Degueldre: Bernd Kuschmann Brigadier Maréchal: Harald Maack Funkstimme (Brigadier Stéfanie): Oliver Brod Junger Mann: Robin Bamberg Regie: Jörg Schlüter
Samstag 17:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

karlheinz koineggDas Trojanische Pferd / Die Insel der Zyklopen Die Abenteuer und Irrfahrten des Odysseus (1/3) Von Karlheinz Koinegg Wer kennt sie nicht, die Abenteuer des Seefahrers Odysseus, der erst unzählige Ungeheuer überlisten musste, bevor er zu seiner Frau Penelope und seinem Sohn Telemachos nach Hause segeln durfte? Wie der Held mit einem Holzpferd die mächtige Stadt Troja bezwingt, dem Menschenfresser Polyphem entkommt und die Zauberin Circe überwindet, schildert dieses Hörspiel in einer spritzigen und frechen Bearbeitung. Mit viel Witz und Sprachspielerei hauchen die mehr als 25 Sprecher den antiken Göttern, Seeungeheuern, singenden Sirenen und sogar sprechenden Schweinen neues Leben ein. Komposition: Soundscape Regie: Joachim Sonderhoff Wiederholung: So 14.04 Uhr
Samstag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Hörspiel

mariola brillowskaThema "Erbfolge": Institut Elektra Von Mariola Brillowska Der große Showdown zwischen Töchtern und Müttern Musik: Stereo Total/Brezel Göring Regie: die Autorin Wiederholung: WDR 5 So 17.04 Uhr
Samstag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 2 Kultur

Hörspiel

ulrich bassenge«Bier auf dem Teppich - Ein Menschenexperiment» Von Ulrich Bassenge. Eine Band bereitet sich auf eine lang ersehnte Studioaufnahme vor. Doch unter dem Druck der Arbeit entfremdet sich das Kollektiv. Zusehends bestimmen aussermusikalische Themen den Diskurs im Probenraum. Ein Kampf zwischen Band-Demokratie und Alpha-Anspruch entbrennt.
Samstag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Das Kriminalhörspiel

adolf schröderBerger und Levin (4/6) Die Väter Von Adolf Schröder Komposition: Gerd Bessler Regie: Norbert Schaeffer Mit Rudolf Kowalski, Hans-Peter Hallwachs, Marion Breckwoldt, Jens Wawrczeck, Ulrich Faulhaber, Thomas Gerber u.a. NDR 1993 Berger, Ex-Polizist und Ex-Alkoholiker, und Levin, Lebensberater und Psychotherapeut, versuchen gemeinsam dem rätselhaften Verschwinden eines Menschen auf die Spur zu kommen. Der junge Thomas Spengler hat sich rechtsradikalen Kreisen angeschlossen und wird Zeuge bei einem Mord. Der Schock über die brutale Tat treibt ihn in die Flucht und macht ihn für seine Kumpane zum potenziellen Verräter. Aus seinem Versteck sendet er Notsignale an Bergers Freundin Rosa. Seine Situation wird immer bedrohlicher. Mehr unter ndr.de/radiokunst Das Kriminalhörspiel
Samstag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren