Jetzt läuft auf WDR5:

Neugier genügt

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

Morgenecho

zur vollen Stunde und bis 09:00 zur halben Stunde WDR aktuell 06:55 Kirche in WDR 5 Petra Fietzek, Coesfeld 08:55 Hörtipps


19 Wertungen:      Bewerten

09.45 Uhr

 

 

ZeitZeichen

27. Juni 1794 - Der Todestag von Wenzel Anton Graf von Kaunitz Von Herwig Katzer Der österreichische Staatsmann und -Kanzler Wenzel Anton Graf von Kaunitz war der engste politische Berater der österreichischen Kaiserin Maria Theresia. Als Botschafter Habsburgs in Paris drängte er auf das Ende der traditionellen Bindung seines Landes an England zugunsten einer Koalition mit Frankreich und Russland. Kaunitz wollte so Schlesien zurückgewinnen, das Preußen unter Friedrich II. erobert hatte. Die von Kaunitz eingefädelte "Umkehrung der Allianzen" gilt als Wendepunkt europäischer Politik im 18. Jahrhundert und führte 1756 zum siebenjährigen Krieg, in dem Preußen seine Stellung als Großmacht behaupten konnte. Innenpolitisch unterstützte Kaunitz Maria Theresias Nachfolger Kaiser Joseph II. bei dessen Reformen im Sinne eines aufgeklärten Absolutismus. Privat gefiel sich Graf Kaunitz in der Rolle des arroganten Sonderlings, der Pferde, Literatur und Musik liebte. Wiederholung: WDR 3 17.45 Uhr


16 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

10.04 Uhr

 

 

Neugier genügt

Mit Julia Schöning zur vollen Stunde WDR aktuell Wiederholung: Fr 04.03 Uhr


27 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Der Tag um zwölf


0 Wertungen:      Bewerten

12.10 Uhr

 

 

WDR 5 - Tagesgespräch

Mit Julia Schöning


18 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

Mittagsecho

Übernahme vom: Norddeutscher Rundfunk


13 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

14.04 Uhr

 

 

Scala - Aktuelles aus der Kultur

Mit Rebecca Link Wiederholung: 21.04 Uhr


22 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr

Mit Martin Winkelheide zur vollen Stunde WDR aktuell Wiederholung: Fr 00.05 Uhr


1 Wertung:      Bewerten

16.55 Uhr

 

 

Hörtipps


17 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

17.04 Uhr

 

 

Westblick - Das Landesmagazin

Mit Beate Kowollik Wiederholung: Fr 02.03 Uhr


12 Wertungen:      Bewerten

17.45 Uhr

 

 

Politikum - Das Meinungsmagazin

Mit Andrea Oster Wiederholung: Fr 02.45 Uhr


8 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

18.04 Uhr

 

 

Profit - Das Wirtschaftsmagazin

Wiederholung: 23.04 Uhr


16 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

Echo des Tages


10 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

19.04 Uhr

 

 

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

Entdecke, was du hören willst!


26 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

WDR 5 Stadtgespräch

Mit Thomas Koch und Ludger Kazmierczak Wölfe in NRW: Gefahr oder Bereicherung? Seit gut einem Jahr sind wieder Wölfe in NRW heimisch, nachdem man sie vor rund 180 Jahren ausgerottet hatte. Heute sind sie eine international streng geschützte Art. Als sich die erste Wölfin in der Gegend von Schermbeck niederließ, traf dies die Nutztierhalter unvorbereitet: Dutzende von Schafen wurden gerissen, denn ohne speziellen Elektrozäune oder Herdenschutzhunde waren die Weidetiere leichte Beute. Inzwischen haben viele Schafhalter Vorsorge getroffen und das Land NRW unterstützt sie dabei. Dennoch reißen die Forderungen nicht ab, die Wölfe zu vergrämen. Die Bundesregierung plant auch, ihren Abschuss zu erleichtern. Sie passen nicht in unsere dicht besiedelte Landschaft, sagen die einen. Sie sind keine Bedrohung für den Menschen und tragen zum ökologischen Gleichgewicht bei, argumentieren die Freunde des Wolfes. Ist der Wolf eine Gefahr für Mensch und Tier oder eine Bereicherung für die Natur? Sind Wölfe und Nutztierhaltung überhaupt unter einen Hut zu bringen? Darüber wollen wir mit Ihnen und folgenden Gästen diskutieren: - Ursula Heinen-Esser, Umweltministerin NRW - Alfred Nimphius, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Wesel und Mitglied im "Arbeitskreis Wolf" - Christiane Rittmann, Tierwirtschaftsmeisterin, Schafhalterin, Mitglied im Schafzuchtsverband - Steffi Sakotwitz, NRW-Vertreterin von Wikiwolves Ort: Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen, Nierleistr. 20, 46282 Dorsten Wiederholung: So 23.04 Uhr Wiederholung: Fr 03.03 Uhr Wiederholung: 02.07. 03.03 Uhr


2 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

21.04 Uhr

 

 

Scala - Aktuelles aus der Kultur

Mit Rebecca Link


22 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

22.04 Uhr

 

 

U 22 - Unterhaltung nach zehn

Vonne Emscher und vonne Ruhr POTT PÜRRI - Kabarett und Literatur Ein Geschichtenmix zusammengestellt von Christopher Heimer und Nick Placzek Folge 6: Die Missfits


9 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

23.04 Uhr

 

 

Profit - Das Wirtschaftsmagazin


16 Wertungen:      Bewerten

23.30 Uhr

 

 

Berichte von heute


8 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr

Mit Martin Winkelheide zur vollen Stunde WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

01.55 Uhr

 

 

Hörtipps


17 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Westblick - Das Landesmagazin

Mit Beate Kowollik


12 Wertungen:      Bewerten

02.45 Uhr

 

 

Politikum - Das Meinungsmagazin

Mit Andrea Oster


8 Wertungen:      Bewerten

03.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

03.03 Uhr

 

 

WDR 5 Stadtgespräch

Mit Thomas Koch und Ludger Kazmierczak Wölfe in NRW: Gefahr oder Bereicherung? Seit gut einem Jahr sind wieder Wölfe in NRW heimisch, nachdem man sie vor rund 180 Jahren ausgerottet hatte. Heute sind sie eine international streng geschützte Art. Als sich die erste Wölfin in der Gegend von Schermbeck niederließ, traf dies die Nutztierhalter unvorbereitet: Dutzende von Schafen wurden gerissen, denn ohne speziellen Elektrozäune oder Herdenschutzhunde waren die Weidetiere leichte Beute. Inzwischen haben viele Schafhalter Vorsorge getroffen und das Land NRW unterstützt sie dabei. Dennoch reißen die Forderungen nicht ab, die Wölfe zu vergrämen. Die Bundesregierung plant auch, ihren Abschuss zu erleichtern. Sie passen nicht in unsere dicht besiedelte Landschaft, sagen die einen. Sie sind keine Bedrohung für den Menschen und tragen zum ökologischen Gleichgewicht bei, argumentieren die Freunde des Wolfes. Ist der Wolf eine Gefahr für Mensch und Tier oder eine Bereicherung für die Natur? Sind Wölfe und Nutztierhaltung überhaupt unter einen Hut zu bringen? Darüber wollen wir mit Ihnen und folgenden Gästen diskutieren: - Ursula Heinen-Esser, Umweltministerin NRW - Alfred Nimphius, Vorsitzender der Kreisjägerschaft Wesel und Mitglied im "Arbeitskreis Wolf" - Christiane Rittmann, Tierwirtschaftsmeisterin, Schafhalterin, Mitglied im Schafzuchtsverband - Steffi Sakotwitz, NRW-Vertreterin von Wikiwolves Ort: Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen, Nierleistr. 20, 46282 Dorsten


2 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Neugier genügt

Mit Julia Schöning zur vollen Stunde WDR aktuell


27 Wertungen:      Bewerten