Jetzt läuft auf WDR5:

Neugier genügt

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


3 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

Morgenecho

zur vollen Stunde und bis 09:00 zur halben Stunde WDR aktuell 06:55 Kirche in WDR 5 Pfarrer Jürgen Martin, Köln 08:55 Hörtipps


19 Wertungen:      Bewerten

09.45 Uhr

 

 

ZeitZeichen

20. Februar 1909 - Der Todestag des Schokoladenfabrikanten Rodolphe Lindt Von Steffi Tenhaven Schokolade - das "braune Gold" macht bekanntermaßen glücklich. Ein Stückchen davon auf die Zunge, etwas Geduld und es schmilzt zart unter dem erwartungsvollen Gaumen und sorgt für Genuss. Zu verdanken haben wir diese Sinnesfreude Rodolphe Lindt. Der Schweizer zählt zu den Pionieren der Schokoladenherstellung. Ihm gelang im Winter 1879 eine bahnbrechende Erfindung. Der Sohn eines Apothekers entwickelte das so genannte "Conchieren" der Schokolade. Hierbei werden mit einer speziellen Rührmaschine die Zutaten Kakaobutter, Kakaomasse, Zucker etc. durch Reibung erwärmt und vermengt, bis eine cremige Masse entsteht, die sich gut weiter verarbeiten lässt und keine unerwünschten Aromen mehr enthält. Ein Verfahren, das im 19. Jahrhundert die Schokoladenherstellung revolutionierte und in weiter entwickelter Form bis heute angewendet wird. Zuvor war Schokolade hart und grobkörnig und musste gekaut werden. 20 Jahre nach seiner Entdeckung verkaufte Rodolphe Lindt seine Schokoladenfabrik in Bern samt Rezepturen und Markenrechte an die Chocolat Sprüngli AG. Das Werk in Bern leitete er noch bis wenige Jahre vor seinem Tod am 20. Februar 1909. Rodolphe Lindt starb im Alter von 53 Jahren. Wiederholung: WDR 3 17.45 Uhr


15 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


3 Wertungen:      Bewerten

10.04 Uhr

 

 

Neugier genügt

Mit Thomas Koch zur vollen Stunde WDR aktuell Wiederholung: Do 04.03 Uhr


27 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Der Tag um zwölf


0 Wertungen:      Bewerten

12.10 Uhr

 

 

WDR 5 - Tagesgespräch

Mit Thomas Koch


18 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


3 Wertungen:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

Mittagsecho

Übernahme vom: Norddeutscher Rundfunk


13 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


3 Wertungen:      Bewerten

14.04 Uhr

 

 

Scala - Aktuelles aus der Kultur

Mit Sebastian Wellendorf Wiederholung: 21.04 Uhr


22 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


3 Wertungen:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr

Mit Franz-Josef Hansel zur vollen Stunde WDR aktuell Wiederholung: Do 00.05 Uhr


1 Wertung:      Bewerten

16.55 Uhr

 

 

Hörtipps


17 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


3 Wertungen:      Bewerten

17.04 Uhr

 

 

Westblick - Das Landesmagazin

Mit Wolfgang Meyer Wiederholung: Do 02.03 Uhr


12 Wertungen:      Bewerten

17.45 Uhr

 

 

Politikum - Das Meinungsmagazin

Wiederholung: Do 02.45 Uhr


8 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


3 Wertungen:      Bewerten

18.04 Uhr

 

 

Profit - Das Wirtschaftsmagazin

Wiederholung: 23.04 Uhr


16 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

Echo des Tages


10 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


3 Wertungen:      Bewerten

19.04 Uhr

 

 

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

Entdecke, was du hören willst!


25 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


3 Wertungen:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

Tischgespräch

Krimiautor Volker Kutscher im Gespräch mit Gesa Rünker Seine Krimis um Kommissar Gereon Rath spielen zur Zeit der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus, sie liefern die Vorlage zur Fernsehserie "Babylon Berlin". Volker Kutscher lässt die politischen Umbrüche im Berlin des Jahres 1929 lebendig werden. Die Entscheidung, den sicheren Job bei einer Tageszeitung an den Nagel zu hängen und als freier Autor zu arbeiten, hat Volker Kutscher nicht bereut: Seine Krimiserie mit historischem Hintergrund umfasst bereits 7 Romane und wurde in viele Sprachen übersetzt. Zunächst hat Faszination für die Weimarer Republik ihn angeregt, diese Zeit als Hintergrund für Mordermittlung zu wählen. Zudem wird in den Romanen anschaulich, dass viele Zeitgenossen die Gefährlichkeit des Nationalsozialismus unterschätzten. Das gilt nicht zuletzt für den Protagonisten Gereon Rath selbst. Im WDR 5 Tischgespräch verrät Volker Kutscher, welche Zutaten bei einem guten Krimi nicht fehlen dürfen und er beschreibt, welche Erfahrungen und Recherchen in seine Geschichten einfließen. Wiederholung: So 06.04 Uhr Wiederholung: Do 03.03 Uhr


24 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


3 Wertungen:      Bewerten

21.04 Uhr

 

 

Scala - Aktuelles aus der Kultur

Mit Sebastian Wellendorf


22 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


3 Wertungen:      Bewerten

22.04 Uhr

 

 

U 22 - Unterhaltung nach zehn: UaW (2/2)

Kabarettsolo von Philipp Simon zu 70 Jahren Grundgesetz "Meisenhorst" Aufnahme vom 8. Februar aus der Kattwinkelschen Fabrik, Wermelskirchen


0 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


3 Wertungen:      Bewerten

23.04 Uhr

 

 

Profit - Das Wirtschaftsmagazin


16 Wertungen:      Bewerten

23.30 Uhr

 

 

Berichte von heute


8 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


3 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

WDR 5 Quarks - Wissenschaft und mehr

Mit Franz-Josef Hansel zur vollen Stunde WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

01.55 Uhr

 

 

Hörtipps


17 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


3 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Westblick - Das Landesmagazin

Mit Wolfgang Meyer


12 Wertungen:      Bewerten

02.45 Uhr

 

 

Politikum - Das Meinungsmagazin


8 Wertungen:      Bewerten

03.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


3 Wertungen:      Bewerten

03.03 Uhr

 

 

Tischgespräch

Krimiautor Volker Kutscher im Gespräch mit Gesa Rünker Seine Krimis um Kommissar Gereon Rath spielen zur Zeit der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus, sie liefern die Vorlage zur Fernsehserie "Babylon Berlin". Volker Kutscher lässt die politischen Umbrüche im Berlin des Jahres 1929 lebendig werden. Die Entscheidung, den sicheren Job bei einer Tageszeitung an den Nagel zu hängen und als freier Autor zu arbeiten, hat Volker Kutscher nicht bereut: Seine Krimiserie mit historischem Hintergrund umfasst bereits 7 Romane und wurde in viele Sprachen übersetzt. Zunächst hat Faszination für die Weimarer Republik ihn angeregt, diese Zeit als Hintergrund für Mordermittlung zu wählen. Zudem wird in den Romanen anschaulich, dass viele Zeitgenossen die Gefährlichkeit des Nationalsozialismus unterschätzten. Das gilt nicht zuletzt für den Protagonisten Gereon Rath selbst. Im WDR 5 Tischgespräch verrät Volker Kutscher, welche Zutaten bei einem guten Krimi nicht fehlen dürfen und er beschreibt, welche Erfahrungen und Recherchen in seine Geschichten einfließen.


24 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


3 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Neugier genügt

Mit Thomas Koch zur vollen Stunde WDR aktuell


27 Wertungen:      Bewerten