Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Klassik Forum

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Mit Daniel Finkernagel Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Choral Martin Dautzenberg, Essen


15 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Mit Elgin Heuerding Heute mit dem Musikrätsel Marin Marais: Cloches ou Carillon; La Ninfea François Couperin: Le Carillon de Cithère; Alexandre Tharaud, Klavier Maurice Ravel: Le Tombeau de Couperin; Orchestre de l'Opéra National de Lyon, Leitung: Kent Nagano Peter Sculthorpe: Djilile; Fretwork Henry Purcell: Fantazia Nr. 9 a-Moll; Fretwork John Marsh: Symphony Nr. 7 Es-Dur "La Chasse"; London Mozart Players, Leitung: Matthias Bamert Musikrätsel Traditional: The Londonderry Air; Ralph Holmes, Violine; Ulster Orchestra, Leitung: Bryden Thomson Ludwig van Beethoven: The Kiss, Dear Maid, Bearbeitung eines irischen Volksliedes; Peter Harvey, Bariton; Alessandro Moccia, Violine; Alix Verzier, Violoncello; Jérôme Hantaï, Klavier Franz Liszt: Tasso. Lamento e Trionfo, Sinfonische Dichtung Nr. 2; Beethoven Orchester Bonn, Leitung: Stefan Blunier Joachim Raff: Chaconne a-Moll, op. 150; Thomas Hitzlberger und Georg Schütz, Klavier Camille Saint-Saëns: Fantasie A-Dur, op. 124; Nemanja Radulovic, Violine; Marielle Nordmann, Harfe Nicola Antonio Porpora: Arie des Tirsi "Non giova il sospirar", aus "Angelica e Medoro", Festa teatrale in 2 Teilen; Valer Sabadus, Countertenor; Concerto Köln Nicola Conforto: Arie des Sammete "Se d'amor, se di contento", aus der Oper "La Nitteti"; Valer Sabadus, Countertenor; Concerto Köln Wolfgang Amadeus Mozart: Quintett A-Dur, KV 581; Matthias Schorn, Klarinette; Minetti Quartett


47 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


0 Wertungen:      Bewerten

12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Mit Katja Schwiglewski Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


1 Wertung:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert

Mit Katja Schwiglewski


1 Wertung:      Bewerten

14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

Angela Krauß: Der Strom


0 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Mit Oliver Cech Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell


20 Wertungen:      Bewerten

17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

31. Mai 1924 - Der Geburtstag der Sängerin und Schauspielerin Gisela May Von Thomas Klug "Sag nicht immer Muddi zu mir". Dieser Satz machte Gisela May im Alter noch einmal berühmt auch bei jenen, die sie vielleicht nicht von Bühne und Schallplatte kannten. Sie spielte die Mutter von Evelyn Hamann in der Krimireihe "Adelheid und ihre Mörder". Die sogenannte "leichte Muse" war kein fremdes Terrain für sie. Gisela May trat in Schwänken des DDR-Fernsehens auf und spielte die Titelrolle im Erfolgsmusical "Hello, Dolly!". Und dann war da noch der große Brecht. Was wäre Gisela May ohne die Lieder von Bertolt Brecht und Kurt Weill gewesen? Die Frage kann man auch andersherum stellen. Brechts Liedtexte und Weills Kompositionen trafen auf eine Künstlerin, die es verstand damit umzugehen und ihre eigenen Interpretationen zu liefern. Die Folgen davon waren künstlerische Anerkennung und weltweiter Ruhm: Nationalpreis der DDR, Großer Preis der italienischen Schallplattenkritik, Preis der Theaterkritiker der USA, Filmband in Gold und das Bundesverdienstkreuz. Im Jahr 2016 starb Gisela May in Berlin.


7 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


0 Wertungen:      Bewerten

18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Aktuelles aus der Kultur


14 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Bestseller-Killer Von Georg K. Berres Krimi um den Tod eines Krimiautoren Regie: Thomas Werner Wiederholung: WDR 5 Sa 17.04 Uhr


35 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

Mit Claudia Belemann Emanuel Ax zum 70. Geburtstag Emanuel Ax zum 70. Geburtstag: WDR 3 Konzert gratuliert mit Live-Aufnahmen aus dem WDR Archiv Am 7. Juni feiert der amerikanische Pianist und siebenfache Grammy-Gewinner Emanuel Ax seinen 70. Geburtstag. Er ist 1949 als Kind Jüdischer Eltern in Lemberg geboren, die den Holocaust im Konzentrationslager überlebt haben. Der Vater gab dem sechsjährigen Emanuel ersten Klavierunterricht. 1959 ist die Familie nach Amerika ausgewandert und Emanuel Ax studierte an der Juillard School in New York. Der erste Preis beim Arthur-Rubinstein-Wettbewerb in Tel Aviv markiert 1974 seinen internationalen Durchbruch. Seitdem hat er einen festen Platz in der internationalen Konzertszene und war auch kürzlich wieder beim Klavierfestival Ruhr zu Gast - beim großen Familientreffen der wichtigsten Pianisten der Welt. Bei einem WDR Funkhauskonzert 2008, in der Kölner Philharmonie und beim Beethovenfest 2006 sind Aufnahmen entstanden, die seine besondere Liebe zu Komponisten der Romantik und Spätromantik spiegeln: Wir erleben den Pianisten sowohl solistisch als auch mit Orchester. Frédéric Chopin: Nocturne cis-Moll, op. 27 Nr. 1 Franz Schubert: 4 Impromptus. D 935 Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur, op. 73 Franz Liszt: Auszug aus "Années de pèlerinage" Richard Strauss: Burleske d-Moll Emmanuel Ax, Klavier; WDR Sinfonieorchester; Concertgebouworkest Amsterdam, Leitung: Jukka-Pekka Saraste undLeonard Slatkin Aufnahmen aus den Jahren 2006 und 2008 aus dem WDR Funkhaus Wallrafplatz, der Kölner Philharmonie und der Beethovenhalle, Bonn


62 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

22.04 Uhr

 

 

WDR 3 Jazz & World

Mit Ilka Geyer


6 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll, op. 37; Francesco Piemontesi; SWR Symphonieorchester, Leitung: Roger Norrington Joachim Raff: Duo A-Dur, op. 59; Ingolf Turban, Violine; Jascha Nemtsov, Klavier Justin Heinrich Knecht: Le portrait musical de la nature; Hofkapelle Stuttgart, Leitung: Frieder Bernius Gustav Mahler: Im Abendrot; SWR Vokalensemble, Leitung: Marcus Creed Béla Bartók: 4 Orchesterstücke, op. 12; SWR Symphonieorchester, Leitung: Michael Gielen ab 02:03: Antonín Dvorák: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur, op. 10; Tschechische Philharmonie, Leitung: Jirí Belohlávek Jan Koetsier: Trio, op. 130; Marie-Luise Modersohn, Oboe; Bruno Schneider, Horn; Oliver Triendl, Klavier Bedrich Smetana: Richard III., op. 11; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Rafael Kubelik Claude Debussy: Streichquartett g-Moll, op. 10; Vogler Quartett Louis Spohr: Violinkonzert Nr. 8 a-Moll, op. 47 "In modo di scena cantante"; Elizabeth Wallfisch; Brandenburg Orchestra, Leitung: Roy Goodman ab 04:03: Ottorino Respighi: Gli uccelli; Academy of St. Martin-in-the-Fields, Leitung: Neville Marriner Ernst von Dohnányi: 4 Rhapsodien, op. 11; Daniel Röhm, Klavier ab 05:03: Antonio Bertali: Ciaconna C-Dur; Ensemble Echo du Danube Billy Mayerl: The Big Top; Eric Parkin, Klavier Georg Philipp Telemann: Konzert e-Moll; Ensemble Amarillis Antonio Vivaldi: Konzert D-Dur; Xavier de Maistre, Harfe; l'arte del mondo, Leitung: Werner Ehrhardt Carl Maria von Weber: 6 Favoritwalzer der Kaiserin von Frankreich Marie Louise; Michael Endres, Klavier George Gershwin: Short Story; Richard Stoltzman, Klarinette; London Symphony Orchestra, Leitung: Eric Stern Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten