Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Hörspiel am Feiertag

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Josef Myslivecek: Sinfonie C-Dur L'Orfeo Barockorchester Leitung: Michi Gaigg Alexander Ernst Fesca: Finale aus dem Septett d-Moll op. 28 Linos-Ensemble Evaristo Felice dall'Abaco: Concerto e-Moll op. 5 Nr. 3 Concerto Köln Marcel Tournier: Quatre préludes op. 16 Silke Aichhorn (Harfe) Johann Sebastian Bach: Konzert Nr. 5 f-Moll BWV 1056 Deutsche Kammerphilharmonie Bremen Klavier und Leitung: David Fray James Scott Skinner: "Hurricane set" Nicola Benedetti (Violine) Ewen Vernal (Kontrabass) Tony Byrne (Gitarre) Phil Cunningham (Akkordeon) Éamon Doorley (Bouzouki)


314 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

06.03 Uhr

 

 

SWR2 Musik am Morgen

Johann Sebastian Bach: Gavotte I und II aus der Ouvertüre Nr. 3 D-Dur BWV 1068 Freiburger Barockorchester Heinrich Ignaz Franz von Biber: "Die Auferstehung", Rosenkranz-Sonate Nr. 11 Daniel Sepec (Violine) Hille Perl (Viola da gamba) Lee Santana (Theorbe) Michael Behringer (Orgel) Eva dell Acqua: Villanelle Natalie Dessay (Sopran) Berliner Sinfonie-Orchester Leitung: Michael Schønwandt Louis Vierne: "Carillon de Westminster" aus der Orgel-Suite Nr. 3 op. 54 Kay Johannsen (Orgel) Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert Nr. 1 B-Dur KV 207 Frank Peter Zimmermann (Violine) Kammerorchester des Symphonieorchesters des BR Leitung: Radoslaw Szulc Johann Sebastian Bach: "Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ", "Nun freut euch, lieben Christen gmein", 2 Choralbearbeitungen Víkingur Ólafsson (Klavier)


6 Wertungen:      Bewerten

06.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

07.03 Uhr

 

 

SWR2 Musik am Morgen

Sergej Rachmaninow: "Pâques" aus der Suite für 2 Klaviere Nr. 1 g-Moll op. 5 Louis Lortie, Héléne Mercier (Klavier) Nikolai Rimskij-Korsakow: "Russische Ostern", Ouvertüre op. 36 Anima Eterna Leitung: Jos van Immerseel Charles-Marie Widor: Toccata aus der Orgel-Sinfonie Nr. 5 F-Dur op. 42 Nr. 1, Bearbeitung German Brass Leitung: Enrique Crespo Édouard Lalo: Rondo aus der Symphonie espagnole d-Moll op. 21 Nikita Boriso-Glebsky (Violine) Sinfonia Varsovia Leitung: Augustin Dumay Anton Bruckner: Scherzo aus der Sinfonie Nr. 9 d-Moll Radiosinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Sergiu Celibidache


6 Wertungen:      Bewerten

07.50 Uhr

 

 

Zum Ostermontag


0 Wertungen:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

08.03 Uhr

 

 

SWR2 Kantate

Johann Sebastian Bach: "Bleib bei uns, denn es will Abend werden" BWV 6 Angharad Gruffydd Jones (Sopran) Daniel Taylor (Alt) James Gilchrist (Tenor) Stephen Varcoe (Bass) Monteverdi Chor Englische Barocksolisten Leitung: John Eliot Gardiner Johann Sebastian Bach: "Ach bleib' bei uns, Herr Jesu Christ" BWV 649 Christian Brembeck (Orgel) Josef Gabriel Rheinberger: "Bleib bei uns", Abendlied op. 69 Nr. 3 Balthasar-Neumann-Chor Leitung: Thomas Hengelbrock


13 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen: Aula

Roboterethik - Haben Maschinen Moral? Gespräch mit Catrin Misselhorn Maschinen, die mit künstlicher Intelligenz gesteuert werden, werden immer selbstständiger und autonomer, vor allem wenn sie selbstlernende Programme haben. Ihr Vormarsch in Industrie und Alltag ist kaum mehr zu stoppen. Dabei geraten sie oft in Situationen, die moralische Entscheidungen verlangen. Das könnte Pflegeroboter im Altenheim ebenso betreffen wie Kampfroboter in einer Kriegssituation. Doch können und dürfen Maschinen überhaupt moralisch handeln? Catrin Misselhorn, Professorin für Philosophie an der Universität Stuttgart, beantwortet diese Frage.


32 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

09.03 Uhr

 

 

SWR2 Kammermusik

Jean-Philippe Rameau: "Le Rappel des Oiseaux" Agnès Clément (Harfe) Franz Liszt: Liebestraum Nr. 3 Agnès Clément (Harfe) Peter Tschaikowsky: Klaviertrio a-Moll op. 50 Daniel Barenboim (Klavier) Pinchas Zukerman (Violine) Jacqueline du Pré (Violoncello)


4 Wertungen:      Bewerten

09.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

10.03 Uhr

 

 

SWR2 Erzählung

Der Diktator vom Gehlandsee Von Artur Becker Die Geschichte von Marian Butcher vom Gehlandsee im Norden Masurens, der vor nichts und niemandem Angst hatte; auch nicht vor seiner Meinung und nicht vor der Freiheit.


15 Wertungen:      Bewerten

10.30 Uhr

 

 

SWR2 Musik

"und meine Seufzer werden ein Nachtigallenchor" Einführung in Schumanns Dichterliebe Mit dem Tenor Julian Prégardien, dem Musikwissenschaftler Hansjörg Ewert und der Musikredakteurin Doris Blaich Schon der erste Akkord der "Dichterliebe" kann sich nicht entscheiden, wo er zu Hause ist - in der Welt des Dur oder des Moll. Diese Ambivalenz zwischen Liebeswonne und Schmerz, Fantasie und Enttäuschung durchzieht Schumanns gesamten Liederzyklus. Im Studio des SWR hat der Tenor Julian Prégardien die "Dichterliebe" neu aufgenommen und dabei Schumanns verschiedene Fassungen berücksichtigt. In dieser Einführung gibt er gemeinsam mit dem Musikhistoriker Hansjörg Ewert Einblicke in die Ideenwelt und Entstehung dieses großen romantischen Liederzyklus, in aufführungspraktische Details und interpretatorische Feinheiten. (Gesamter Zyklus in der neuen Einspielung mit Julian Prégardien und Éric Le Sage, SWR2 Mittagskonzert, 12.30 Uhr)


6 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

SWR2 Glauben

Leben ohne Ende Der Traum von der Unsterblichkeit Von Ulrich Land Der Mensch wird zum Menschen durch das Wissen um sein Ende. Aber er glaubt seinem Wissen nicht. Fährt trotz Unfallstatistik Auto und fliegt bei steigendem Meeresspiegel in die Sonne. Dem Tod zu entrinnen, ist der Traum der Menschheit schlechthin: einfach göttlich! Dabei stellt sich die Frage, wie die österliche Auferstehung gemeint ist. Als Aufforderung im Hier und Jetzt zu leben? Egal, wir basteln an unserer Unsterblichkeit durch Kunst und Monumente, Bioscience und Organ-Transplantation. Aber: Wäre das Leben in den unendlichen Weiten der Unsterblichkeit nicht zum Sterben langweilig?


11 Wertungen:      Bewerten

12.30 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Dichterliebe Robert Schumann: "Dichterliebe" op. 48 Julian Prégardien (Tenor) Eric LeSage (Hammerklavier) Robert Schumann: Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 63 Isabelle Faust (Violine) Jean-Guihen Queyras (Violoncello) Alexander Melnikov (Hammerklavier) Ostermontag ist "Dichterliebe"-Tag in SWR2. Diese neue Aufnahme von Schumanns "Dichterliebe" entstand als Co-Produktion von SWR2 und dem Label Alpha. Der Tenor Julian Prégardien hat dafür auch jene Früh-Fassungen der Lieder studiert, die Schumann dann im Druck der Dichterliebe wieder verwarf.


27 Wertungen:      Bewerten

13.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

SWR2 Spielraum - Hörspiel

Eine Hand voller Sterne Deutscher Kinderhörspielpreis 2018 Nach dem gleichnamigen Roman von Rafik Schami Hörspielbearbeitung: Gudrun Hartmann Musik: Martin Bezzola Regie: Robert Schoen (Produktion: HR/WDR 2018) Audio unter SWR.de/swr2/hoerspiel Damaskus heute: Bomben fallen. Die 10-jährige Salima sitzt mit ihren Großeltern im Schutzkeller. Dort bittet sie ihren Opa, aus seinem alten Tagebuch vorzulesen, und so gelangen sie und mit ihnen die Hörer in die syrische Hauptstadt vor dem Krieg. Neben der Armut und den Gefahren eines Überwachungsapparats gibt es sehr viel Schönes, Poetisches und Lustiges zu berichten aus der Stadt, in der Menschen so vieler Nationalitäten und Religionen friedlich miteinander leben. Die Produktion wurde mit dem Deutschen Kinderhörspielpreis 2018 ausgezeichnet.


2 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

SWR2 Wissen: Sternchenthemen

"Der Steppenwolf" von Hermann Hesse Literaturkritiker Rainer Moritz im Gespräch mit Anja Brockert (Öffentliche Veranstaltung vom 26. März im Literaturhaus Stuttgart / Hospitalhof) "Der Steppenwolf" war ein Kultbuch der Hippie-Generation. Sie entdeckte Hesses Roman von 1927 wieder. Viele junge Menschen identifizierten sich Ende der 1960er-Jahre mit dem Helden Harry Haller, einem Außenseiter, zerrissen zwischen Bürgerlichkeit und dem einsamen Leben eines Steppenwolfs. Hesse kritisiert darin Gesellschaft und Zivilisation - und erzählt nicht zuletzt von einer persönlichen Krise. Kritiker nannten den Roman 1927 "ein seelenzerwühlendes Bekenntnisbuch" und lobten den "grausam ehrlichen Dichter". In Baden-Württemberg ist "Der Steppenwolf" derzeit Pflichtlektüre für das Deutschabitur. Wie lesen wir dieses Werk des Literaturnobelpreisträgers heute? Und wie erklärt sich der Welterfolg des Romans?


0 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikpassagen

Jacques Brel Ein Porträt Von Gesine Heinrich "Ich singe und schreibe gegen das Versagen der Intellektuellen, gegen das Einschlafen des Verstandes" sagte der 1929 in Brüssel geborene Jacques Brel einmal. Seinen 75. Geburtstag feierten seine Sänger- und Sängerinnenkollegen mit Brel-Konzerten und Theaterabenden allerorten. Ohne den Meister selbst - er starb 1978 bei Paris - aber mit seinen genial zeitlosen Chansons. Der Belgier debütierte 1953 in Paris. Im selben Jahr unterschreibt er seinen ersten Plattenvertrag. Seine Lieder über menschliche Schwächen und Abgründe, über bürgerliche Heuchler, über Verlierer der Gesellschaft und über leidenschaftlich Liebende wurden in viele Sprachen übertragen. (Produktion 2016)


3 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

SWR2 Zeitgenossen

Peter Prange, Schriftsteller Im Gespräch mit Ruth Jakoby Peter Prange bezeichnet sich selbstironisch als "Helmut Kohl der deutschen Belletristik". Er ist Philosoph und Bestseller-Autor. In seinem Handbuch "Werte - Von Plato bis Pop" zeigt er auf, was Europa im Innersten zusammenhält. 2,5 Millionen Exemplare seiner Werke sind weltweit verkauft, darunter die Romane der "Weltenbauer-Dekalogie" wie "Unsere wunderbaren Jahre". Die ARD verfilmt diese große D-Mark-Story zurzeit. Gerade arbeitet Peter Prange am 2. Teil von "Eine Familie in Deutschland". Es ist eine Chronik im VW-Umfeld in Zeiten des Nationalsozialismus. Den Autor treibt beim Schreiben die Frage um: "Wie wäre ich gewesen damals?"


10 Wertungen:      Bewerten

17.55 Uhr

 

 

Lesung zum Osterfest


0 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


4 Wertungen:      Bewerten

18.20 Uhr

 

 

SWR2 Hörspiel am Feiertag

Königreich der Dämmerung(2/2) Nach dem gleichnamigen Roman von Steven Uhly Teil 2: Eine neue Heimat Mit: Hedi Kriegeskotte, Alexandra Henkel, Moritz Pliquet, Patricya Ziolkowska, Samuel Weiss, Lena Stolze, Barbara Nüsse, Christoph Leszczynsky, Stefan Hohnstein, Christian Redl u. a. Musik: Peter Kaizar Hörspielbearbeitung und Regie: Leonhard Koppelmann (Produktion: SWR 2017) "Königreich der Dämmerung" erzählt die Geschichte dreier höchst unterschiedlicher Familien, deren Wege sich von 1944 bis in die 1970er-Jahre unheilvoll kreuzen. Uhly berichtet von den ungeheuren Lebensumständen der Entwurzelten in den Camps für "Displaced Persons", von denen Tausende nach dem Krieg nahezu vogelfrei durch Europa zogen. Dabei verwebt er Weltpolitik und den Lebenswillen der im Untergrund agierenden Menschen zu einer bislang nicht erzählten Wirklichkeit der Jahre nach 1945. Die englische Übersetzung des Romans wurde 2017 von der Londoner Times als Buch des Monats ausgezeichnet.


5 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

20.03 Uhr

 

 

SWR2 Abendkonzert

Dichterliebe² Robert Schumanns "Dichterliebe" op. 48 und ein neu zusammengestellter Zyklus Mit Liedern von Mussorgsky, Loewe, Ives, Liszt, Grieg und Heucke Samuel Hasselhorn (Bariton) Boris Kusnezow (Klavier) Nicht nur Robert Schumann griff für seine "Dichterliebe" in Heinrich Heines Gedicht-Füllhorn "Buch der Lieder". Auch etliche andere Komponisten haben diese Gedichte in Musik gesetzt - darunter Modest Mussorgsky, Franz Liszt, Edvard Grieg und der zeitgenössische Komponist Stefan Heucke. Genug Material für eine zweite Dichterliebe, fanden der Bariton Samuel Hasselhorn (Preisträger zahlreicher Wettbewerbe - u. a. beim Emmerich-Smola-Wettbewerb des SWR und beim Concours Reine Elisabeth) und der Pianist Boris Kusnezow. Sie haben haben vor kurzem eine Doppel-Dichterliebe auf CD eingespielt. Im SWR2 Abendkonzert senden wir beide Zyklen; samt Einblicke der beiden Interpreten über ihr Verständnis der einzelnen Lieder.


27 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

22.03 Uhr

 

 

SWR2 Essay

"Leicht muss man sein ..." Lektionen in Demut Von Nina Omilian Wie aus dem Nichts die Diagnose: "Wir können uns nicht erklären, warum Sie überhaupt noch leben." Gerinnsel am Herzen. Damit beginnt die Tortur. Das Pendeln zwischen Maschinen, herzlosen Ärzten, den eigenen Ängsten und Glückmomenten. Der Tod ist ein guter Lehrmeister. Er lehrt Demut. Und worum es eigentlich geht. "All Deine Tage sind heute. Alle Momente sind jetzt." Der Essay einer Überlebenden. Ein Essay für Überlebende. Für uns.


12 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

23.03 Uhr

 

 

SWR2 JetztMusik

Steffen Schleiermacher: Pianist & Komponist Ein Porträt von Reinhard Ermen Der 1960 in Halle geborene Steffen Schleiermacher ist ein Pianist mit ausgesprochener Repertoire-Neugierde. Er war der erste, der das Gesamtwerk für Klavier von John Cage einspielte, in seiner riesigen Discografie (mehr als 80 CDs) finden sich aber auch Glass und Feldman, Hauer, Schönberg oder Mompou und Mossolov und viele andere mehr. Wollte man eine ganz besondere Vorliebe herausstreichen, dann wäre das ein ständiger Grenzgang zwischen bildender Kunst und Musik, ein Phänomen, das auch den Komponisten in starkem Maße bewegt.


11 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Felix Mendelssohn Bartholdy: Ouvertüre und Auszüge aus der Schauspielmusik "Ein Sommernachtstraum" Deborah York (Sopran) Stella Doufexis (Mezzosopran) Chor des BR Berliner Philharmoniker Leitung: Claudio Abbado Anton Bruckner: Adagio aus dem Quintett F-Dur Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Vladimir Ashkenazy Dietrich Buxtehude: "Herr, wenn ich nur dich hab" BuxWV 38 Capella Angelica Lautten Compagney Leitung: Wolfgang Katschner Max Reger: Streichquartett g-Moll op. 54 Nr. 1 Minguet Quartett Franz Adolf Berwald: Violinkonzert cis-Moll op. 2 Leon Spierer (Violine) Radio-Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Gabriel Chmura


314 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Kurt Atterberg: Sinfonie Nr. 3 D-Dur op. 10 Göteborger Sinfoniker Leitung: Neeme Järvi Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate C-Dur KV 14 Wolfgang Schulz (Flöte) Heinz Medjimorec (Klavier) Anton Reicha: Oktett Es-Dur op. 96 Consortium Classicum Giovanni Girolamo Kapsberger: Toccata e ballo Tragicomedia Alexander Skrjabin: Sonate fis-Moll op. 23 Jewgenij Kissin (Klavier)


314 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Maurice Ravel: Sonate Lena Neudauer (Violine) Julian Steckel (Violoncello) Friedrich von Preußen: "Il re pastore", Sinfonia D-Dur L'arte del mondo Franz Schubert: Messe C-Dur D 452 Lucia Popp (Sopran) Brigitte Fassbaender (Mezzosopran) Adolf Dallapozza (Tenor) Dietrich Fischer-Dieskau (Bariton) Chor des BR Symphonieorchester des BR Leitung: Wolfgang Sawallisch


314 Wertungen:      Bewerten