Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Musikstunde

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Giovanni Benedetto Platti: Violoncellokonzert C-Dur Sol Gabetta (Violoncello) Cappella Gabetta Leitung: Andrés Gabetta Niels Wilhelm Gade: "Frühlingsblumen" op. 2B Edoardo Torbianelli (Klavier) Josef Fiala: Quartett Nr. 1 Es-Dur Simon Fuchs (Oboe) Novsak Trio Robert Schumann: Sostenuto assai und Allegro ma non troppo aus der Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61 Bayerisches Staatsorchester Leitung: Kent Nagano Franz Schubert: Klaviertrio B-Dur D 28 The Gryphon Trio Johann Adolf Hasse: "Il Ciro riconosciuto", Sinfonia Cappella Gabetta Leitung: Andrés Gabetta


314 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

06.03 Uhr

 

 

SWR2 Musik am Morgen

Gioacchino Rossini: Ouvertüre zur Oper "La scala di seta" Concerto Italiano Leitung: Rinaldo Alessandrini Joseph Haydn: Klaviersonate F-Dur op. 13 Nr. 3 Tzimon Barto (Klavier) George Gershwin: "Ein Amerikaner in Paris" New Yorker Philharmoniker Leitung: Leonard Bernstein Fritz Kreisler: Zigeuner-Capriccio Vilde Frang (Violine) José Gallardo (Klavier)


6 Wertungen:      Bewerten

06.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

07.03 Uhr

 

 

SWR2 Musik am Morgen

Peter Tschaikowsky: 1. Satz aus dem Streichsextett op. 70 "Souvenir de Florence" Yuri Yurov (Viola) Mikhail Milman (Violoncello) Borodin-Quartett Gotthard Odermatt: "Eté" Albrecht Mayer (Oboe) Academy of St. Martin in the Fields Joaquín Turina: 4 "Postkarten" Maria Bergmann (Klavier) Johann Strauß: "Ach, wie so herrlich zu schau'n" aus der Operette "Eine Nacht in Venedig" Fritz Wunderlich (Tenor) Berliner Symphoniker Leitung: Fried Walter Richard Wagner: "Waldweben" aus der Oper "Siegfried" Leitung: Philippe Jordan Louise Héritte-Viardot: "Fliegen und Schmetterlinge" aus dem Klavierquartett Nr. 2 A-Dur op. 9 Ensemble Viardot


6 Wertungen:      Bewerten

07.55 Uhr

 

 

Lied zum Sonntag


1 Wertung:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

08.03 Uhr

 

 

SWR2 Kantate

Johann Sebastian Bach: "Siehe, ich will viel Fischer aussenden" BWV 88 Johannette Zomer (Sopran) Bogna Bartosz (Alt) Christoph Prégardien (Tenor) Klaus Mertens (Bass) Amsterdamer Barockchor und Orchester Leitung: Ton Koopman Felix Mendelssohn Bartholdy: "Wer nur den lieben Gott lässt walten" Gesine Adler (Sopran) GewandhausChor Mendelssohnorchester Leipzig Leitung: Gregor Meyer


14 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen: Aula

Bildungsungerechtigkeit - Eltern prägen die Bildungsbiografie Von Heike Schmoll Eltern spielen für die Bildungsbiografie eine immer größere Rolle. Sie sollen nicht nur die Hausaufgaben beaufsichtigen, sondern auch Versäumnisse der Schule nachholen. Auf diese Weise entstehen neue Bildungsungerechtigkeiten, denn im Vorteil sind Kinder aus bildungsnahen Familien, die es ohnehin schon leichter haben in der Schule. Die FAZ-Journalistin Heike Schmoll beschreibt die sozialen Konsequenzen.


32 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

09.03 Uhr

 

 

SWR2 Matinee

Aber Sichel! Der Mond 50 Jahre Mondlandung Sonntagsfeuilleton mit Manuela Reichart Mehr noch als die Sonne beflügelt er unsere Fantasie: er ist mit Mythen und Vorstellungen assoziiert, ist Inspiration für alle Künste und spielt eine zentrale Rolle in der Kulturgeschichte - der Mond. 10:00 - 10:03 Nachrichten, Wetter 11:00 - 11:03 Nachrichten, Wetter Er geht zwar stille, der gute Mond - um ihn herum war es aber niemals still. Seit eh und je beflügelt er die Fantasie der Menschen, mehr noch als die Sonne ist er mit Mythen, Vorstellungen und Legenden assoziiert. Der - oder "die Mond", denn selbst das Geschlecht unseres Schwesterplaneten ist nicht eindeutig, war schon immer ein Sehnsuchtsort, einen den man gerne von der Ferne bewunderte, den man aber auch gerne bereisen wollte. Mondreiseerzählungen, die Landschaften und die Bewohner die es dort oben vielleicht geben könnte - von Mann, Frau, Hase bis zu Fledermausmenschen - und nicht zuletzt die uns nie zugewandte, geheimnisvolle "dunkle Seite" des Mondes, waren schon immer Grund für Spekulationen und Anlass für zahllose Künstler den Mond für die Menschen auf der Erde in Bildern, Erzählungen und Filmen "greifbar" zu machen. Die Faszination für den Mond nahm allerdings nicht ab, nachdem es der Mensch tatsächlich geschafft hatte zu ihm zu fliegen und ihn sogar zu betreten. Noch immer werden dem Mond verschiedenste Einflüsse auf Natur und Mensch zugeschrieben, noch immer wird er in Gedichten und Liedern besungen und noch immer träumen Menschen davon zu ihm zu fliegen. Und wer weiß, vielleicht ist es eines Tages sogar möglich auf dem Mond zu wohnen -glücklich ist da, wer sich jetzt schon ein Grundstück auf dem Mond kauft. Um seine Faszination auf den Menschen, um Mythen und Geschichten rund um den Mond soll es in dieser Matinee gehen. Gesprächspartner sind der Kulturwissenschaftler und Autor Bernd Brunner, der Planetengeologe Ulrich Köhler vom DLR-Institut für Planetenforschung und der Filmwissenschaftler und Fritz Lang-Biograf Norbert Grob. Redaktion: Monika Kursawe Musikredaktion: Dorothee Riemer


6 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

SWR2 Glauben

Von Göttinnen, Ängsten und Sehnsüchten 50 Jahre Mondlandung Über den Mond Von Hans Michael Ehl Uralt ist die Faszination des Mondes. Er ist ständiger Begleiter der Menschen und Gegenspieler der Sonne. Er gilt als unendlich wandelbares Symbol für nächtliche Ängste, spendet aber auch Trost in Krankheit und Einsamkeit. Etwas Magisches und Geheimnisvolles geht von ihm aus, weil sein Werden und Vergehen am nächtlichen Himmel auch Geburt und Erneuerung symbolisieren. Von der römischen Göttin Luna bis zur Jungfrau Maria, die ihn unter ihren Füßen hat, spielt der Mond in vielen Mythen und Ritualen von Kulturen und Religionen eine wichtige Rolle. Feiertage und Festzeiten der großen Weltreligionen orientieren sich zudem am Mondkalender.


11 Wertungen:      Bewerten

12.30 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

RheinVokal 2018 Cappella Lacensis RheinVokal-Projektchor Cappella Confluentes Solisten von Barock Vokal Mainz Leitung: Kantor Pater Philipp Meyer OSB Marc Antoine Charpentier: Te Deum D-Dur H. 146 Heinrich Ignaz Franz Biber: Missa Salisburgensis (Konzert vom 19. August in der Abteikirche Maria Laach) SWR Vokalensemble Stuttgart Magdalena Ernst, Yu Hui Chuang (Horn) Mariam Fathy (Harfe) Leitung: Marcus Creed Johannes Brahms: 4 Gesänge für Frauenchor, 2 Hörner und Harfe, op. 17 (Konzert vom 19. Juli in der Basilika St. Castor, Koblenz)


27 Wertungen:      Bewerten

13.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

SWR2 Feature am Sonntag

Du musst brennen Zwei Schauspielschülerinnen auf dem Sprung ins Scheinwerferlicht Von Isabella Arcucci Anita und Vera haben einen Traum: beide wollen Schauspielerin werden, Vera hat es auf die staatliche Schauspielschule Otto Falckenberg in München geschafft, Anita investiert viel Geld in eine private Schauspielausbildung. Doch mit dem Abschluss kommen Zukunftsängste und Selbstzweifel. Während Vera bald schon auf der Erfolgswelle schwimmt, muss Anita lernen, eine Absage nach der anderen wegzustecken. Denn im Schauspielerberuf zählen nicht nur Talent und Fleiß, sondern auch Glück und vor allem Opferbereitschaft. Wie sehr muss man für seine Leidenschaft brennen, ohne am Ende ausgebrannt zu sein?


29 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

SWR2 Zur Person

Der Pianist Alexander Krichel Von Ines Pasz Alexander Krichel verblüfft mit hochsensibler Klanggestaltung, seinem Bekenntnis zur bedingungslosen Emotionalität am Klavier und mit solchen Sätzen wie: "Selbstdarstellung ist nur ein Zeichen von Unsicherheit" oder "Bleiben, wer ich bin, das ist mein Ziel. Da mache ich zwischen Bühne und Leben keinen Unterschied." Man kann neugierig sein auf diesen hochemotionalen und intelligenten Musiker, auf seine Vorstellungen von einem erfüllten Leben als Pianist, auf seinen Blick auch auf "abgespielte" Werke und seine Zukunftspläne. Ines Pasz hat Alexander Krichel zum Gespräch getroffen.


23 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

SWR2 lesenswert Magazin


0 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


4 Wertungen:      Bewerten

18.20 Uhr

 

 

SWR2 Hörspiel am Sonntag

Die Nase Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Nikolai Gogol Mit: Josef Pelz von Felinau, Hanns Ernst Jäger, Hans Mahnke, Max Walter Sieg u. v. a. Musik: Enno Dugend Hörspielbearbeitung: Klaus Colberg Regie: Gerd Beermann (Produktion: SDR 1967) Die groteske Geschichte von einer Nase, die - zu hoch getragen - sich selbstständig macht und durch die Straßen von Petersburg stolziert, betrachtet unseren Ehrgeiz, unsere Ängste und Eitelkeiten auf hintergründige Art mitleidig und boshaft zugleich: Der Barbier Iwan Jakowlewitsch findet beim Frühstück in seinem Brot eine Nase, die dem Kollegienassessor Kowalew gehört, den er immer mittwochs und sonntags rasiert. Voller Angst verpackt wirft er die Nase von einer Brücke in den Fluss. Kowalew seinerseits stellt beim Erwachen entsetzt fest, dass ihm seine Nase fehlt und macht sich auf die Suche.


14 Wertungen:      Bewerten

19.30 Uhr

 

 

SWR2 Mehrspur

Radio reflektiert Mit Wolfram Wessels In "Mehrspur. Radio reflektiert" geht es ums Radio, ums Radiomachen, um Feature und Hörspiel - wie in dem Internetprojekt Dokublog.de auch. Deshalb werden hier die Beiträge von der Seite einmal im Monat gesendet. Neben den Dokublog-Features und -O-Tönen enthält die Sendung Essays, Analysen, Meinungen und Neues aus der Welt des Radios.


0 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


1 Wertung:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Konzert

Festival RheinVokal - LIVE SWR Vokalensemble Séverine Ballon (Violoncello) Leitung: Marcus Creed Maija Einfelde: "Three Poems by Fricis Barda" Arvo Pärt: "Dopo la Vittoria", piccolo cantata per coro Peteris Vasks: "Litene", Ballade für 12-stimmigen gemischten Chor Justé Janulyté: "Plonge" für Violoncello und 12 Stimmen Andris Dzenitis: "Four Madrigals by E. E. Cummings" für 8 Stimmen Rytis Ma┼żulis: "Canon solus" für Chor (Zeitversetzte Liveübertragung aus der Abtei Maria Laach) anschließend: Heidelberger Frühling Sarah Christian (Violine) Maximilian Hornung (Violoncello) Fabian Müller (Klavier) Franz Schubert: Klaviertrio Es-Dur op. 100 (Konzert vom 17. März in der Neuen Aula der Universität Heidelberg) Die Faszination der menschlichen Stimme und die faszinierende Landschaft am Mittelrhein: beides gehört zum Festival RheinVokal, das sich ganz der Vokalmusik widmet. Das SWR Vokalensemble unter dem Chefdirigenten Marcus Creed erkundet in diesem Konzert die Chormusik des Nordens: von Arvo Pärt und anderen Komponist*innen aus Estland, Lettland und Litauen. Musik von großer Klangsinnlichkeit und Raffinesse, farbenreich, folkloristisch, hypnotisch-schön. Im Anschluss: eines der Juwelen der Kammermusik - Schuberts Es-Dur-Klaviertrio, gespielt beim Festival Heidelberger Frühling von Preisträgern des ARD-Musikwettbewerbs.


2 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter (ARD)


1 Wertung:      Bewerten

23.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival. Hörbar - Musik grenzenlos

Am Tresen steht für Sie Karin Wirschem (Moderation) Ihr Barkeeper ist Martin Kersten (Musikredaktion) (Produktion: hr2-kultur) Musik ohne Grenzen wird im ARD Radiofestival sonntags zu später Stunde an der "Hörbar" serviert. Ob Globale Musik, Chanson, Folk, Jazz, Singer/Songwriter, Klassik oder Filmmusik - hier ist alles möglich, was gefällt und sich gut kombinieren lässt. Eine Stunde mit handverlesenen Zutaten aus aller Welt, die musikalisch scheinbar weit Auseinanderliegendes ganz nah zusammenrücken lässt, Genregrenzen überwindet und zum entspannten Zuhören einlädt.


0 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

August Klughardt: "Auf der Wanderschaft" op. 67 Anhaltische Philharmonie Dessau Leitung: Golo Berg Johannes Brahms: "Liebeslieder-Walzer" op. 52 Barbara Hoene (Sopran) Barbara Pohl (Alt) Armin Ude (Tenor) Siegfried Lorenz (Bariton) Dieter Zechlin, Klaus Bässeler (Klavier) Rundfunk-Solistenvereinigung Berlin Leitung: Wolf-Dieter Hauschild Ludwig van Beethoven: Sextett Es-Dur op. 81b Vladimir Schambasov, Hermann Baumann (Horn) Gewandhaus-Quartett Richard Strauss: "Vier letzte Lieder" AV 150 Anja Harteros (Sopran) Staatskapelle Dresden Leitung: Fabio Luisi Thomas Schmidt-Kowalski: Violakonzert fis-Moll op. 111 Emilian Dascal (Viola) Erzgebirgische Philharmonie Aue Leitung: Naoshi Takahashi


314 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Richard Wagner: "Die Meistersinger von Nürnberg", Vorspiel zum 1. Aufzug Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Leitung: Marek Janowski Franz Schubert: Sonate A-Dur D 574 Isabelle Faust (Violine) Alexander Melnikov (Klavier) Frederick Delius: "Appalachia" Daniel Washington (Bariton) Chor der Welsh National Opera Orchester der Welsh National Opera Leitung: Charles Mackerras Johann Friedrich Fasch: Ouvertüre D-Dur Zefiro Leitung: Alfredo Bernardini Francis Poulenc: "Les animaux modèles" Orchestre de la Société des Concerts du Conservatoire Leitung: Georges Prêtre


314 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Johann Sebastian Bach: Suite Es-Dur BWV 1010 Sebastian Klinger (Violoncello) Antonio Rosetti: Sinfonie G-Dur M A40 Concerto Köln Claude Debussy: "Children's corner" Stephen Hough (Klavier)


314 Wertungen:      Bewerten