Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

SWR2 am Morgen

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Jiri Antonín Benda: Sinfonie Nr. 8 D-Dur Prager Kammerorchester Leitung: Christian Benda François Devienne: Allegro aus dem Flötenkonzert Nr. 4 G-Dur András Adorján (Flöte) Münchener Kammerorchester Leitung: Hans Stadlmair Johann Nepomuk Hummel: Finale aus der Sonate Es-Dur op. 13 Howard Shelley (Klavier) Emmanuel Chabrier: "Espana" Orchestre de la Suisse Romande Leitung: Neeme Järvi Jacques Aubert: Konzert D-Dur op. 17 Nr. 1 Collegium Musicum 90 Leitung: Simon Standage Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento F-Dur KV 138c Camerata Nordica Leitung: Terje Tønnesen

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 10.03.1813: Friedrich Wilhelm III. stiftet das "Eiserne Kreuz" Von Heiner Wember 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen

Illusion Kernfusion - Der Traum von der besseren Atomenergie Von Dirk Asendorpf Für die Energiegewinnung aus Kernspaltung brachte die Reaktorkatastrophe von Fukushima vor zehn Jahren in Deutschland das endgültige Aus. Der Glaube an die Energiegewinnung aus Kernfusion lebt dagegen weiter. Doch auch 70 Jahre nach Zündung der ersten Wasserstoffbombe gelingt es Physikern nicht, die gewaltige Energiemenge, die bei der Verschmelzung zweier Atomkerne freigesetzt wird, für zivile Zwecke nutzbar zu machen. Daran wird auch der internationale Forschungsreaktor Iter wenig ändern, der seit 2007 in Südfrankreich in Bau ist.

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

Hölderland (3) Hölderlin 2020 Mit Katharina Eickhoff Musikliste: Carl Stamitz: 2. Satz: Andante moderato aus: Konzert für Viola und Orchester D-Dur op. 1 Jean-Eric Soucy (Viola) SWF-Sinfonieorchester Baden-Baden Leitung: Arnold Östman Siegfried Matthus: "So kam ich unter die Deutschen", Hyperion-Fragment Nr. 6 aus: Hyperion-Fragmente Nr. 1-8 Theo Adam (Baß) Orchester der Komischen Oper Berlin Leitung: Rolf Reuter Peter Ruzicka: Skizze 4 aus: Parergon, 6 Skizzen zu "Hölderlin" für Klavier Christopher Tainton (Klavier) Hanns Eisler: Nr. 5: An eine Stadt (Heidelberg) aus: Hölderlin-Fragmente für Singstimme und Klavier Holger Falk (Bariton) Steffen Schleiermacher (Klavier) Johannes Brahms: Schicksalslied op. 54 für gemischten Chor und Orchester (Song of destiny) Eric Ericson Kammerchor Gävle Symphony Orchestra Leitung: Jaime Martin Franz Schubert: 1. Satz: Allegro ma non troppo aus: Quintett für 2 Violinen, Viola und 2 Violoncelli C-Dur D 956 Heinrich Schiff (Violoncello) Alban Berg Quartett Oliver Streller: Wo keine Macht auf Erden Oliver Streller

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven.

11.57 Uhr
SWR2 Kulturservice

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Aktuell

12.30 Uhr
Nachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

12.59 Uhr
SWR2 Programmtipps

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Ralph Vaughan Williams: "The wasps", Ouvertüre zu Aristophanes' Komödie London Philharmonic Orchestra Leitung: Vernon Handley Ralph Vaughan Williams: Konzert für Basstuba und Orchester f-Moll Jan King (Basstuba) SWF-Sinfonieorchester Baden-Baden Leitung: Hans Rosbaud Ralph Vaughan Williams: Fantasie über ein Thema von Thomas Tallis für Streichquartett und doppeltes Streichorchester Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Roger Norrington Thomas Tallis: "Spem in alium", Motette für 8 Chöre zu 5 Stimmen Ensemble Officium Leitung: Wilfried Rombach Thomas Tallis: "O sacrum convivium", Fantasia aus "Cantiones Sacrae" Fretwork Leitung: David Skinner Georg Friedrich Händel: Suite für Klavier g-Moll HWV 432 Evgeni Koroliov (Klavier) Ralph Vaughan Williams: Silence and music für 4-stimmigen gemischten Chor a cappella SWR Vokalensemble Stuttgart Leitung: Marcus Creed Arnold Schönberg: Konzert für Streichquartett und Orchester nach dem Concerto grosso op. 6 Nr. 7 von Georg Friedrich Händel Pierre Morlet (Violoncello) Quatuor Diotima SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: Michael Gielen

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Leben

Im Schatten von Fukushima (1/2) - Ein Ostwestfale überlebt die Katastrophe Von Jürgen Oberbäumer Seit mehr als 30 Jahren lebt Jürgen Oberbäumer in Japan, Fukushima - nicht weit vom havarierten Atomkraftwerk entfernt. In Japan arbeitet er als Englischlehrer, hat geheiratet, seine beiden Kinder sind in einem alten Haus am Meer groß geworden. Ein Jahr, nachdem es sich erhob und die Tsumani Welle nur wenige Meter vor dem Haus auslief, begann er über seine Erlebnisse und Beobachtungen vor Ort Protokoll zu führen. (SWR 2016) (Teil 2, "Noch dichter ans AKW", Donnerstag, 11. März, 15.05 Uhr)

15.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt

Für immer die Alpen(8/38) Roman von Benjamin Quaderer Gelesen von Johann von Bülow

15.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Frank Westerman: Was uns zu Menschen macht. Eine anthropologische Detektivgeschichte Der Niederländer Frank Westerman gilt als Meister der literarischen Reportage. In seinem neusten Buch "Was uns zum Menschen macht. Eine anthropologische Detektivgeschichte." nimmt er seine Leser*innen mit auf eine packende Reise in die urzeitliche Welt. Dabei stellt der Autor die Frage, ob wir wirklich die Krönung der Schöpfung sind. Aus dem Niederländischen von Verena Kiefer Aufbau Verlag, 253 Seiten, 22 Euro ISBN 978-3-351-03826-7 Der Niederländer Frank Westerman war als Zeitungsreporter ab 1992 in Belgrad und ab 1997 in Moskau. Seit knapp zwei Jahrzehnten arbeitet er als Buchautor, in bester journalistischer Manier: Spannend und gut verständlich. Sein neues Buch heißt "Was uns zu Menschen macht. Eine anthropologische Detektivgeschichte", Helen Roth berichtet.

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.

16.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Forum

Janoschs kleiner Tiger - Was macht gute Kinderbücher aus? Lukas Meyer-Blankenburg diskutiert mit Dr. Katharina Eleonore Meyer, Merlin Verlag Miriam Holzapfel, Vorsitzende der Janosch-Gesellschaft Dr. Anna Stemmann, Literaturwissenschaftlerin Die Abenteuer vom kleinen Tiger und seinem Freund Bär sind nach wie vor extrem beliebt. Ihr Erfinder Janosch wird am 11. März 90 Jahre alt. Was zeichnet seine Bücher aus? Was unterscheidet moderne Kinderliteratur von den beliebten Genre-Klassikern? Und wie wichtig ist heute noch das Lesen und Vorlesen?

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor Sechs

Aki Takase: Kawaraban Aki Takase, Piano Louis Sclavis, Bassklarinette Aki Takase, Christian Weber, Michael Griener: Last winter Aki Takase, Piano Christian Weber, Bass Michael Griener, Schlagzeug Aki Takase: Calcagno Aki Takase, Piano Christian Weber, Bass Michael Griener, Schlagzeug

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR2 Kultur aktuell

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR2 Tandem

Was Menschen bewegt Gast: Lukas Staier Moderation: Martin Gramlich Redaktion: Martina Kögl Gespräch und Musik

19.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.05 Uhr
SWR2 Abendkonzert

Bodenseefestival 2019 SWR Symphonieorchester Janine Jansen (Violine) Leitung: Christoph Eschenbach Carl Maria von Weber: Ouvertüre aus der Oper "Der Freischütz" Jean Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47 Antonín Dvorák: Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 "Aus der neuen Welt" (Konzert 11. Mai 2019 in Friedrichshafen) Podcast: "Hear my voice! Musikerinnen weltweit" Hassliebe zu Beirut: Die Sängerin Tania Saleh (Libanon) Von Marlene Küster Dirigenten und Kollegen wie Paavo Järvi oder Maxim Rysanov schwärmen von ihrem sensiblen und zugleich vitalen Spiel. Im ersten Teil des Abendkonzerts ist Janine Jansen als "artist in residence" beim Bodenseefestival 2019 zu hören. 2.Teil: Die Musikjournalistin Marlene Küster begleitet seit Jahren Musikerinnen aus der ganzen Welt, die sich in ihrer Heimat für die Belange und Rechte von Frauen einsetzen. Sie singen, obwohl es ihnen verboten ist, engagieren sich aus dem Exil oder machen direkt und laut auf ihre Lage aufmerksam. Musik ist ihr Mittel im politischen Kampf für Feminismus und eine gerechtere Welt. Marlene Küster widmet ihrer Musik und ihren Geschichten den neuen SWR2 Podcast "Hear my Voice! Musikerinnen weltweit". Den Podcast gibt es jetzt neu in der ARD Audiothek.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
SWR2 Feature

Die Psycho-Schubser - Nudging in Werbung und Politik Von Markus Metz und Georg Seeßlen Die Wirtschaft weiß seit langem, dass mit Werbung Kunden zum Kaufen angeregt werden können. Die Menschen "anzuschubsen", mit "Nudging" ihr Verhalten in eine erwünschte Richtung zu lenken ist inzwischen eine vielfach angewandte Technik, auch in der Politik: Im Bundeskanzleramt wurde 2015 ein eigenes Nudge-Team, die Arbeitsgruppe "Wirksames Regieren" eingerichtet. Bislang gab es nur wenig Kritik an dieser Art der Manipulation, die mit dem Ideal von Aufklärung und Demokratie nur wenig gemein hat. (SWR 2016)

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.03 Uhr
SWR2 JetztMusik

ECLAT mit dem Ensemble ascolta Uraufführung von Günter Steinke beim ECLAT-Festival für Neue Musik in Stuttgart Von Leonie Reineke E.T.A. Hoffmanns "Der Sandmann" ist bis heute ein beliebter Klassiker der Schauerliteratur. Auch der Musikwelt bot die 1816 erschienene Erzählung - sicherlich aufgrund ihrer besonderen Vielschichtigkeit und Intensität - immer wieder Stoff für Adaptionen. Für das Ensemble ascolta hat der Komponist Günter Steinke nun eine neue, umfangreiche Komposition auf Basis der Erzählung entwickelt: "Die expressive Kraft und die Polyvalenz des Inhalts", so Steinke, "lassen in mir eine dunkle und zugleich schrille, geräuschhafte Klangwelt entstehen, die zum Instrumentarium des Ensemble ascolta gut passt".

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Max Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26 Veronika Eberle (Violine) NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Eiji Oue Robert Schumann: Variationen Es-Dur über ein eigenes Thema WoO 24 "Geistervariationen" Tzimon Barto (Klavier) Peter Tschaikowsky: "Souvenir de Florence" op. 70 Mitglieder der NDR Radiophilharmonie Louis Spohr: Sinfonie Nr. 10 Es-Dur NDR Radiophilharmonie Leitung: Howard Griffiths

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Henri Herz: Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll op. 74 Tasmanian Symphony Orchestra Klavier und Leitung: Howard Shelley Johann Christian Bach: Sinfonie G-Dur op. 6 Nr. 1 The Hanover Band Leitung: Anthony Halstead Luigi Cherubini: Streichquartett Nr. 2 C-Dur Hausmusik London Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 1 e-Moll op. 39 Pittsburgh Symphony Orchestra Leitung: Lorin Maazel

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Ludwig van Beethoven: Sonate A-Dur op. 69 Tanja Tetzlaff (Violoncello) Dina Ugorskaja (Klavier) Béla Bartók: Klavierkonzert Nr. 3 Sz 119 Javier Perianes (Klavier) Münchner Philharmoniker Leitung: Pablo Heras-Casado