Radioprogramm

SWR2

Jetzt läuft

SWR2 Aktuell

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Robert Schumann: "Sehr lebhaft" aus dem Klaviertrio F-Dur op. 80 Eric Le Sage (Klavier) Gordan Nicolitch (Violine) Christophe Coin (Violoncello) Michel Corrette: "Les Sauvages et La Furstemberg" Musica Antiqua Köln Niels Wilhelm Gade: "In the Highlands", Scottish Overture op. 7 Danish National Radio Symphony Orchestra Leitung: Christopher Hogwood François Venturini: Sonate Nr. 1 e-Moll Capella Agostino Steffani Leitung: Lajos Rovatkay Gabriel Yared: "The English Patient", Suite Philip Martin (Klavier) Münchner Rundfunkorchester Leitung: Gavin Sutherland Giovanni Legrenzi: "La Donata" Parnassi musici

06.00 Uhr
SWR2 am Morgen

darin bis 8.30 Uhr: u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 19.01.1979: Ein schwarzer Polizist unterwandert den Klu-Klux-Klan Von Nicole Markwald 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag 8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell

08.30 Uhr
SWR2 Wissen

Wie Geräusche auf uns wirken - Von Misophonie bis ASMR Von Marie Brand Rascheln, schlucken, knacken - es gibt Menschen, die können ohne diese Geräusche nicht mehr einschlafen. Andere werden von ihnen krank. Warum wirken Geräusche auf das menschliche Gehirn derart unterschiedlich? Wie finden wir zu einem "gesunden" Umgang mit Geräuschen? Die Wissenschaft forscht zum Hass auf Alltagsgeräusche (Misophonie) und dessen Gegenspieler, dem ASMR.

08.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
SWR2 Musikstunde

1871 - Die Macht und die Musik (2) Das Deutsche Reich Mit Ines Pasz

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
SWR2 Treffpunkt Klassik

Musik. Meinung. Perspektiven.

11.57 Uhr
SWR2 Kulturservice

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
SWR2 Aktuell

anschließend: SWR2 Programmtipps

12.30 Uhr
Kurznachrichten

12.33 Uhr
SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
SWR2 Mittagskonzert

Trio Gaspard Joseph Haydn: Klaviertrio E-Dur op. 86 Nr. 2 Frank Martin: Trio über irländische Volkslieder (Konzert vom 16. März 2018 im Bruchsaler Schloss) Friedrich Kuhlau: Shakespeare-Ouvertüre op. 75 Aarhus Symfoniorkester Leitung: Jean Thorel Charles Gounod: "Mignon" Julia Kammerlander (Klavier) figure humaine kammerchor Leitung: Denis Rouger Antonio Maria Montanari: Violinkonzert C-Dur "Dresden" Ensemble Diderot Violine und Leitung: Johannes Pramsohler Giovanni Paolo Foscarini: Passamezzo per la O ensemble kapsberger Leitung: Rolf Lislevand Ralph Vaughan Williams: In the Fen Country Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz Leitung: Karl-Heinz Steffens Franz Schubert: Impromptu Nr. 1 c-Moll D 899 Khatia Buniatishvili (Klavier) Gabriel Fauré: "Caligula", Suite aus der Bühnenmusik op. 52 Balthasar-Neumann-Chor Sinfonieorchester Basel Leitung: Ivor Bolton

14.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
SWR2 Leben

Actionfilme aus dem Slum - Der ugandische Filmemacher Isaac Nabwana Von Tom Noga Isaac Nabwana dreht Filme, Actionfilme mit Laiendarstellern und minimalen Budgets. Seine Filme kosten selten mehr als 200 Euro. Gedreht wird in Wakaliga, einem Slum in Ugandas Hauptstadt Kampala. Isaac Nabwana ist in Wakaliga aufgewachsen und lebt bis heute dort. Für die Menschen dort ist er ein Star, weil seine Filme übers Internet in der ganzen Welt zu sehen sind und weil viele von ihnen darin mitspielen. Tom Noga hat Isaac Nabwana beim Dreh in Wakaliga besucht. (SWR 2019)

15.30 Uhr
SWR2 Fortsetzung folgt

Das Zittern des Fälschers(12/25) Roman von Patricia Highsmith Aus dem Amerikanischen von Dirk van Gunsteren Gelesen von Frank Arnold

15.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Patricia Highsmith: Ladies. Frühe Stories In ihren jetzt unter dem Titel "Ladies" erscheinenden frühen Erzählungen spielt Patricia Highsmith mit Motiven der Einsamkeit und Entfremdung, aus denen das Unheimliche bei ihren Figuren erwächst. Aus dem Amerikanischen von Melanie Walz, Dirk van Gunsteren und pocacio Diogenes Verlag, 320 Seiten, 24 Euro ISBN 978-3-257-07152-8 Heute jährt sich der Geburtstag der Schriftstellerin Patricia Highsmith zum 100. Mal. Ihre Romane um den charmanten Verbrecher Tom Ripley oder Klassiker wie "Zwei Fremde im Zug" haben sie unsterblich gemacht. Jetzt ist ein Band mit frühen Kurzgeschichten erschienen. Brigitte Neumann über "Ladies".

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

16.05 Uhr
SWR2 Impuls

Wissen aktuell Neues aus Wissenschaft, Medizin, Umwelt und Bildung. Dazu Musik, die sich vom Mainstream abhebt.

16.58 Uhr
SWR2 Programmtipps

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
SWR2 Forum

Meisterin der Beklemmung - Die dunkle Seite der Patricia Highsmith Gregor Papsch diskutiert mit Anna von Planta, Lektorin beim diogenes-Verlag Dr. Ulrich Weber, Literaturarchiv Bern Dr. Paul Ingendaay, Europa-Korrespondent des Feuilletons der FAZ Die Romane der amerikanischen Schriftstellerin Patricia Highsmith sind spannende Thriller und psychologische Studien: was treibt einen Menschen zum Bösen, was macht ihn zum Monster? Wer war die Frau, die von sich behauptete: "Die Dunkelheit ist es, die mich antreibt"?

17.50 Uhr
SWR2 Jazz vor Sechs

Arthur James Johnston: Troubled waters, Aus: Belle of the Nineties (Film) Shane Mark, Piano Matt Munisteri, Gitarre Lee Hudson, Kontrabass Brian Grice, Schlagzeug Jon-Erik Kellso, Trompete Catherine Russell, Gesang Spencer Williams, Rachelle Garniez: Slow as molasses Matt Munisteri, Banjo Rob Garcia, Schlagzeug Jon-Erik Kellso, Trompete John Allred, Posaune Dan Block, Klarinette Howard Johnson, Tuba Catherine Russell, Gesang

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
SWR2 Aktuell

18.30 Uhr
SWR2 Aktuell - Wirtschaft

18.40 Uhr
SWR2 Kultur aktuell

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
SWR2 Tandem

Mit Querdenkern reden - die Politikerin Karoline Preisler Moderation: Frauke Oppenberg Redaktion: Fabian Elsäßer Die Juristin und Kommunalpolitikerin Karoline Preisler erkrankte im März 2020 an Corona. Das Tagebuch, dass sie über den Krankheitsverlauf bei einem Kurznachrichtendienst veröffentlichte, brachte ihr bundesweit Aufmerksamkeit ein. Inzwischen hat sie mehrere Demonstrationen gegen die pandemiebedingten Beschränkungen besucht, um sachlich über die Gefahren des Virus zu sprechen. Doch mit ihrer Dialogbereitschaft trifft Preisler bei den sogenannten Querdenkern selten auf offene Ohren. Auch Menschen, die im Ton nett blieben, sagten oft brutale Dinge, so ihre Erfahrung: etwa, dass am Virus nur diejenigen sterben, deren Immunsystem zu schwach sei.

19.55 Uhr
SWR2 lesenswert Kritik

Wiederholung von 15.55 Uhr

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.03 Uhr
SWR2 Musik aus unseren Archiven

Mitglieder des SWR Symphonieorchesters Erwin Schulhoff: Duo für Violine und Violoncello Jermolaj Albiker (Violine) Nicolas Altstaedt (Violoncello) Constantin Regamey: Quintett für Klarinette, Fagott, Violine, Violoncello und Klavier Sebastian Manz (Klarinette) Libor Sima (Fagott) Jermolaj Albiker (Violine) Nicolas Altstaedt (Violoncello) Nicholas Rimmer (Klavier) (Studioproduktion vom Juni 2020 im Kammermusikstudio Stuttgart) Im Juni dieses Jahres produzierte Nicholas Altstaedt, gemeinsam mit Mitgliedern des SWR Symphonieorchesters, Kammermusikwerke u. a. von Erwin Schulhoff und des Schweizer Komponisten Constantin Regamey. Der deutsch-französische Cellist Nicholas Altstaedt ist einer der vielseitigsten Künstler, ein innovativer Programmgestalter und auch Dirigent. In der Konzertsaison 2019/2020 war er "Artist in residence" beim SWR Symphonieorchester und hat spätesten seit dieser Zeit eine enge künstlerische und freundschaftliche Beziehung zu den Musikerinnen und Musikern des Orchesters.

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

21.03 Uhr
SWR2 Jazz Session

My Favorite Discs von Ulrich Kriest Persönliche Lieblingsalben aus der älteren oder jüngeren Jazzgeschichte werden in der Reihe "My Favorite Discs" regelmäßig vorgestellt: von den Autorinnen und Autoren unserer SWR2-Jazzredaktion. Legendäre Klassiker oder weniger bekannte Favoriten - warum gerade ein bestimmtes Album sie so beeindruckt hat, erklären sie in dieser Sendung. Joni Mitchell: Jericho Jaco Pastorius, Bass John Guerin, Schlagzeug Don Alias, Bongo Wayne Shorter, Sopransaxofon Joni Mitchell, Gesang, Gitarre Joni Mitchell: Cotton Avenue Jaco Pastorius, Bass John Schlagzeug, Schlagzeug Joni Mitchell, Gesang, Gitarre Joni Mitchell Talk to me Jaco Pastorius, Bass Joni Mitchell, Gesang, Gitarre Joni Mitchell: Paprika plains Jaco Pastorius, Bass John Guerin, Schlagzeug Wayne Shorter; Sopransaxofon Joni Mitchell; Gesang, Gitarre Leitung: Michael Gibbs Joni Mitchell: Dreamland Airto, Schlagzeug Jaco Pastorius, Kuhglocken Manolo Badrena, Conga Alejandro Acuña, Shakers Don Alias, Snar-Drum, Sandpaper Joni Mitchell, Gesang Chaka Khan, Gesang Joni Mitchell: Don Juan's reckless daughter El Bwyd (The Split Tongued Spirit) Jaco Pastorius, Bass Alejandro Acuña, Knöchelglocken Don Alias, Shaker Joni Mitchell, Gesang, Gitarrre Janet Jackson, James III Harris, Terry Lewis, René jr Elizondo, Kamaal Ibn Fareed: Got 'til it's gone Janet Jackson, Gesang Q-Tip, Rap

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.03 Uhr
SWR2 lesenswert Feature

Geliebte Feindin. Freundinnen in der Literatur Von Maike Albath Gerade noch beste Freundinnen und plötzlich Feindinnen? Die Literatur erzählt immer wieder davon, wie eine verbündete und bewunderte Frau plötzlich zur hasserfüllten Gegnerin wird. In der gefeierten "Neapolitanischen Saga" von Elena Ferrante geht es um zwei Freundinnen, die tief verbunden sind und sich trotzdem immer wieder entzweien. Weibliche Solidarität war 1962 Gegenstand von Doris Lessings "Goldenem Notizbuch", dem Manifest eines neuen Feminismus. Bei Margaret Atwood bekämpfen sich Freundinnen bis aufs Blut. Ob in den Büchern von Marlene Streeruwitz oder Eva Menasse: Wer Frauen verstehen will, muss ihre Freundinnen kennen.

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.03 Uhr
SWR2 MusikGlobal

Michael Peters oder das immerwährende Jetzt Von Johannes S. Sistermanns Wie klingt Musik, die kaum ein intentionales Zentrum kennt und in bewusster Präsenz agiert. Sie braucht die Freiheit eines sich öffnenden Hörers, um ihre Resonanz zu entfalten. Eine Vieles umschließende Musik, die einen namenlosen Kern zu beleben scheint: und das in Improvisationen, mit Kollegen oder solo, in Formationen mit traditionellen Musikinstrumenten, mit Hilfe digitaler Software, E-Gitarre und einer Klaviatur zahlreicher Fuß-Pedale.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Marie Jaëll: Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll Cora Irsen (Klavier) WDR Funkhausorchester Leitung: Arjan Tien Claude Debussy: Streichquartett g-Moll op. 10 Signum Quartett Joseph Haydn: "L'infedeltà delusa", Quartett Vespina - Nenci - Filippo - Nanni aus dem 1. Akt Simone Kermes (Sopran) Andreas Scheidegger (Tenor) Jürgen Sacher (Bariton) Iván Paley (Bass) WDR Rundfunkorchester Köln Leitung: Markus Poschner Felix Mendelssohn Bartholdy: 6 Lieder ohne Worte op. 30 Michael Endres (Klavier) Siegfried Wagner: Violinkonzert Juraj Cizmarovic (Violine) WDR Rundfunkorchester Köln Leitung: Marcus Bosch

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Paul Hindemith: "Der Schwanendreher" Tabea Zimmermann (Viola) Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Hans Graf Ludwig van Beethoven: Quintett Es-Dur op. 16 Christian Ihle Hadland (Klavier) Oslo Kammerakademi Francesco Durante: Concerto Nr. 1 f-Moll Concerto Köln Francis Poulenc: Sonate für Violoncello und Klavier Janina Ruh (Violoncello) Boris Kusnezow (Klavier) Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert G-Dur KV 216 Midori Seiler (Violine) Anima Eterna Leitung: Jos van Immerseel

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
ARD-Nachtkonzert

Franz Schubert: Introduktion und Variationen über "Trockne Blumen" D 802 Leonardo Grittani (Flöte) Maurizio Zaccaria (Klavier) Louis-Claude Daquin: "Une jeune pucelle" Maîtrise de Radio France Leitung: Sofi Jeannin Frédéric Chopin: Fantasie f-Moll op. 49 Alexander Schimpf (Klavier) Franz Schubert: 5 Menuette mit 6 Trios D 89 Ostbottnisches Kammerorchester Leitung: Juha Kangas