Jetzt läuft auf Deutschlandfunk Kultur:

Nachrichten

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

05.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen u.a. Kalenderblatt Vor 30 Jahren: Das Oberste Gericht Indiens erlässt ein Urteil zur Bhopal-Katastrophe Gespräche, Berichte und Kritik von den 69. Internationalen Filmfestspielen Berlin


0 Wertungen:      Bewerten

05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

05.50 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons


4 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

06.20 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Evamaria Bohle Evangelische Kirche


3 Wertungen:      Bewerten

06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

07.20 Uhr

 

 

Politisches Feuilleton


6 Wertungen:      Bewerten

07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

07.40 Uhr

 

 

Interview


6 Wertungen:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

08.50 Uhr

 

 

Buchkritik


0 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch

Von den 69. Internationalen Filmfestspielen Berlin Katrin Heise im Gespräch mit Nora Fingscheidt, Regisseurin


2 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

Lesart

Das Literaturmagazin


11 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

11.05 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag


22 Wertungen:      Bewerten

11.30 Uhr

 

 

Musiktipps


0 Wertungen:      Bewerten

11.45 Uhr

 

 

Rubrik: Weltmusik


0 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Studio 9 - Der Tag mit ...


0 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

Länderreport


37 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

Kompressor

Das Kulturmagazin


2 Wertungen:      Bewerten

14.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


13 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Kakadu


48 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

Quasseltag

Moderation: Patricia Pantel 08 00 22 54 22 54


0 Wertungen:      Bewerten

15.30 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag


22 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

16.30 Uhr

 

 

Chor der Woche


0 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Abend u.a. Gespräche, Berichte und Kritik von den 69. Internationalen Filmfestspielen Berlin


0 Wertungen:      Bewerten

17.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


13 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

Weltzeit


11 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Zeitfragen. Forschung und Gesellschaft

Magazin


0 Wertungen:      Bewerten

19.30 Uhr

 

 

Zeitfragen. Feature


9 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

20.03 Uhr

 

 

Konzert

saal Gera Aufzeichnung vom 16.01.2019 Mieczyslaw Weinberg Sinfonie Nr. 6 für Knabenchor und Orchester op. 79 Peter Tschaikowsky Violinkonzert D-Dur op. 35 Antje Weithaas, Violine Chor des Rutheneums Philharmonisches Orchester Altenburg-Gera Leitung: Laurent Wagner Er ist viel mehr als ein Schostakowitsch-Epigone, der Komponist Mieczyslaw Weinberg - wobei dann wieder die gegenseitige Wertschätzung, die sie jeweils für den Kollegen hatten, Spuren im Werk hinterlassen hat. Weinberg ist einer der wiederentdeckten Komponisten über den man immer noch staunt, die Fülle an Werken ist erstaunlich, die Qualität überrascht. Weingergs Sechste ist eine Vokalsinfonie, es liegen Gedichte von Lew Kwitko, Shmuel Halkin und Michaeil Lukonin zugrunde - die sich mit dem Phänomen Krieg auseinandersetzen. Da gibt es düstere ,Szenen' in Musik, es gibt aber auch viel Hoffnung und Optimismus - der 5. Satz ist zum Beispiel ein berückend schönes Schlaflied für alle Kinder. Am Abend wird die unbekannte Sinfonie mit dem geradewegs populären Violinkonzert von Peter Tschaikowsky gekoppelt - einem der wohl attraktivsten Werke für das Instrument überhaupt - Antje Weihaas ist die Solistin, wir können uns auf den Abend freuen.


151 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Chormusik

Lieder bearbeitet für Chor und Klavier Werke von Gabriel Fauré, Henri Duparc, Charles Gounod u.a. Berabeitungen von Denis Rouger Hannah Gries, Sopran Julia Kammerlander und Katharina Schlenker, Klavier figure humaine kammerchor Leitung: Denis Rouger


9 Wertungen:      Bewerten

22.30 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages


4 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage u.a. 69. Internationale Filmfestspiele Berlin


25 Wertungen:      Bewerten

23.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


13 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Klangkunst

Cut Up the Border Von Nicolas Humbert und Marc Parisotto Produktion: BR / Deutschlandfunk Kultur 2019 Länge: ca. 54'30 (Ursendung) Vor 30 Jahren erschien der Kultfilm "Step Across the Border" über die Musik von Fred Frith. Nun hat der Filmemacher Nicolas Humbert die Tonaufnahmen neu arrangiert. Dieser Film hat Musikgeschichte geschrieben: "Step Across the Border" begeisterte 1990 eine ganze Generation für die improvisierte Musik. Zwei Jahre begleiteten die Filmemacher Nicolas Humbert und Werner Penzel Musiker wie Fred Frith, Tom Cora, John Zorn und Iva Bittòva durch die Welt, filmten bei Konzerten, Proben, in Hotelzimmern und unter freiem Himmel. Dabei improvisierten sie genauso virtuos wie die Musiker. Nur ein Bruchteil der Tonaufnahmen ist tatsächlich in den Film eingeflossen. Die Magnetbänder lagerten in einer Blechkiste. 30 Jahre später hat sich Nicolas Humbert erneut an das Material gewagt. Nicolas Humbert, geboren 1958 in München, ist Filmemacher und Autor. Ende der 1970er-Jahre erste Texte und Super-8-Filme unter dem Einfluss des Französischen Surrealismus. "Step Across the Border" wurde mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Europäischen Filmpreis, dem Hessischen Filmpreis, dem Uppsala Filmkaja, dem Golden Gate Award. Im Jahr 2000 reihte ihn das Magazin "Cahiers du cinéma" unter die hundert wichtigsten Filme der Filmgeschichte. Marc Parisotto, geboren 1957 in Marseille, ist Komponist und Sounddesigner im Bereich Film. Studium der Elektroakustischen Musik am Konservatorium in Marseille. Zusammenarbeit u. a. mit den Regisseuren Michael Haneke, Hans-Christian Schmidt, Heiner Stadler, Benjamin Heisenberg, Rainer Kaufmann, Philip Gröning. 2006 erhielt er den Deutschen Filmpreis in der Kategorie Ton für "Requiem", 2010 den Österreichischen Filmpreis für "Der Räuber". Cut Up the Border


18 Wertungen:      Bewerten

01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

01.05 Uhr

 

 

Tonart

Weltmusik Moderation: Thorsten Bednarz


22 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


58 Wertungen:      Bewerten