Radioprogramm

Deutschlandfunk Kultur

Jetzt läuft

Nachrichten

05.00 Uhr
Nachrichten

05.05 Uhr
Studio 9

Kultur und Politik am Morgen Moderation: Stephan Karkowsky

05.30 Uhr
Nachrichten

05.50 Uhr
Aus den Feuilletons

06.00 Uhr
Nachrichten

06.20 Uhr
Wort zum Tage

Pfarrer Florian Ihsen, München Evangelische Kirche

06.30 Uhr
Nachrichten

07.00 Uhr
Nachrichten

07.20 Uhr
Politisches Feuilleton

Das Schweigen der Dritten Generation Von Anne Rabe

07.30 Uhr
Nachrichten

07.40 Uhr
Interview

Türkei - Problemkandidat der NATO Gespräch mit Niklas Masuhr, Zentrum Strategische Studien ETH Zürich

08.00 Uhr
Nachrichten

08.30 Uhr
Nachrichten

08.50 Uhr
Buchkritik

"Das europäische Pandämonium" von Luuk van Middelaar Rezensiert von Sieglinde Geisel

09.00 Uhr
Nachrichten

09.05 Uhr
Im Gespräch

Autor Arno Frank im Gespräch mit Katrin Heise (Wdh. v. 14.08.2018) Seine Kindheit glich einem Roadmovie. Arno Franks Vater war Hochstapler und wegen seiner kriminellen Aktivitäten immer wieder samt Familie auf der Flucht vor der Polizei. Autor und Journalist Arno Frank hat darüber einen Roman verfasst.

10.00 Uhr
Nachrichten

10.05 Uhr
Lesart

Das Literaturmagazin Moderation: Joachim Scholl Heute Abend wird erstmals der Deutsche Sachbuchpreis vergeben Gespräch mit Kia Vahland Mit Lockdown-Lyrik zurück ins Leben Verleger Anton G. Leitner im Porträt Von Tobias Krone Buchkritik: "Große Fuge" von Volker Braun Gespräch mit Michael Braun Straßenkritik: "Eurotrash" von Christian Kracht Von Claas Christophersen Hörbuchkitik: "Matratzengruft" von Heinrich Heine Von Georg Gruber

11.00 Uhr
Nachrichten

11.05 Uhr
Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag Moderation: Mascha Drost Popkomm kehrt zurück Gespräch mit Philipp Kressemann Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Weltmusik Von Olga Hochweis 60.Geburtstag Boy George Von Marcel Anders

11.30 Uhr
Musiktipps

11.45 Uhr
Rubrik: Jazz

"Interspaces" Die Schweizer Sängerin und Komponistin Fiona Grond Gespräch mit der Künstlerin

12.00 Uhr
Nachrichten

12.05 Uhr
Studio 9 - Der Tag mit ...

Hajo Schumacher, Publizist Moderation: Korbinian Frenzel

13.00 Uhr
Nachrichten

13.05 Uhr
Länderreport

Moderation: André Hatting Imame ausgebildet in Deutschland Islamkolleg startet in Osnabrück Von Ita Niehaus Finanzierung der Moscheen Staatliche Hilfe wie bei Kirchen? Von Luise Sammann Ein Blick in die Sterne Das Projekt Sternenpark Pfälzerwald Von Anke Petermann

14.00 Uhr
Nachrichten

14.05 Uhr
Kompressor

Das Popkulturmagazin Moderation: Max Oppel Süße Katzen, Mord und Gentrifizierung Comic "Über Leben" von Maki Shimizu Von Lara Keilbart "Ahead of the Curve" Dokumentation über US-Lesbenmagazin "Curve" Von Robert Rotifer

14.30 Uhr
Kulturnachrichten

Von Michael Mellinger

15.00 Uhr
Nachrichten

15.05 Uhr
Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag Moderation: Andreas Müller Neue Songs, neue Rätsel Dean Blunt mit "Black Metal 2" Gespräch mit Ralph Smarzoch Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Weltmusik Von Olga Hochweis Album "Path Of Wellness" von Sleater-Kinney erscheint Von Christine Franz Soundscout: Fritzi Ernst aus Hamburg Von Martin Risel Wochenvorschau Gespräch mit Christoph Reimann

15.30 Uhr
Musiktipps

15.40 Uhr
Live Session

Homesession: Bernhard Eder

16.00 Uhr
Nachrichten

16.30 Uhr
Kulturnachrichten

Von Michael Mellinger

17.00 Uhr
Nachrichten

17.05 Uhr
Studio 9

Kultur und Politik am Abend Moderation: Axel Rahmlow

17.30 Uhr
Kulturnachrichten

Von Michael Mellinger

18.00 Uhr
Nachrichten

18.30 Uhr
Weltzeit

Moderation: Margarete Wohlan Albanien Wo Menschenleben weniger wert ist als Chrom Von Franziska Tschinderle und Ilir Tsouko Keine Aufarbeitung der Hoxha Verbrechen in Albanien Von Andrea Beer Das kleine Balkanland ist eines der rohstoffreichsten Länder Südosteuropas, hat aber weder unabhängige Gewerkschaften noch starke Arbeitnehmerrechte. Was das für die Bergleute bedeutet, zeigt sich in Bulqiza, dem Zentrum von Albaniens Chromindustrie. Mit Elton Debreshi kandidierte zum ersten Mal ein Bergmann bei den Parlamentswahlen Ende April. Auch wenn er als unabhängiger Kandidat nicht ins Parlament gewählt wurde, hat sein Team die Missstände, unter denen die Bergarbeiterfamilien in der Region leiden, offengelegt.

19.00 Uhr
Nachrichten

19.05 Uhr
Zeitfragen. Politik und Soziales

Magazin Moderation: Johannes Nichelmann

19.30 Uhr
Zeitfragen. Feature

Das Leiden der Angehörigen Wie Alkoholsucht Familien zerstört Von Christina Rubarth (Wdh. v. 27.01.2020) Alkoholabhängigkeit ist mittlerweile ein Thema, das gehört wird. Meistens dann, wenn wieder eine Studie zeigt, dass Alkoholsucht eine deutsche Volkskrankheit ist. Fast zwei Millionen Deutsche sind alkoholabhängig. Viel zu selten finden aber die Gehör, die oft am stärksten unter der Abhängigkeit leiden: Die Angehörigen - Partner, Eltern, Kinder. Und das sind viele. Knapp drei Millionen Kinder haben alkoholsüchtige Eltern. Sie verfolgt die Abhängigkeit ihr Leben lang, macht sie anfällig, selbst süchtig zu werden, psychische Störungen zu erleiden. Ein Feature, in dem Menschen eine Stimme bekommen, die oft unsichtbar bleiben.

20.00 Uhr
Nachrichten

20.03 Uhr
In Concert

Funkhauskonzert Live aus Raum Dresden von Deutschlandfunk Kultur Tilo Weber "Four Fauns": Richard Koch, Trompete Claudio Puntin, Klarinette Oliver Potratz, Bass Tilo Weber, Schlagzeug Moderation: Carsten Beyer

21.30 Uhr
Einstand

Auf 4387 Pfeifen Julia Raasch spielt die Orgel im Dom St. Marien Erfurt Von Corinna Thaon Während des Konfirmationsunterrichts entdeckte Julia Raasch die Orgel. Seitdem weiß sie, dass nicht das Klavier, sondern die Königin der Instrumente ihre Leidenschaft ist. Die Hessin studierte Kirchenmusik in Weimar und lernte fünf Jahre an der modernen Orgel im prächtigen Erfurter Dom. Dort ließ sie dann auch im letzten Sommer für ihr Diplom-Abschluss-Konzert die 4.387 Orgelpfeifen klingen. Julia Raasch spielt bereits regelmäßig Solokonzerte in verschiedensten Kirchen. In Naumburg zieht die seit anderthalb Jahren festangestellte Organistin die Register der barocken Hildebrandt-Orgel. Im September 2020 erhielt die junge Organistin den Franz-Liszt-Preis der Weimarer Musikhochschule. Auf 4387 Pfeifen

22.00 Uhr
Nachrichten

22.03 Uhr
Kriminalhörspiel

Die Gottesanbeterin Von Thomas Fritz Regie: Beatrix Ackers Mit: Judith Engel, Deborah Kaufmann, Lisa Hrdina, Leonie Rainer, Ingo Hülsmann, Anne Schirmacher, Mattias Bundschuh, Carolina Vera, Monika Oschek Komposition: Michael Rodach Ton und Technik: Alexander Brennecke, Sonja Rebel Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018 Länge: 54'37 Als die ebenso fromme wie gutbetuchte Novizin Katharina entdeckt, was hinter den heiligen Klostermauern von Sant'Ambrogio geschieht, ist sie sprachlos. Krimi nach einem wahren historischen Fall. Italien 1858: Voll Sehnsucht nach einem frommen Leben tritt Katharina in das Franziskanerinnen-Kloster Sant'Ambrogio ein. Doch hinter den Klostermauern stößt die Novizin auf ein alles andere als enthaltsames Leben: Novizenmeisterin Luisa vollzieht mit ihren Schwestern ausgiebige Rituale zur Reinigung und Purifikation des Körpers, mit direkter Genehmigung der Mutter Gottes. Wer diesen heiligen Draht infrage stellt, muss vom Satan besessen sein, und dieser kann nur mit sehr schmerzhaften Verfahren ausgetrieben werden. Thomas Fritz hat seinen historischen Krimi, basierend auf der wahren Geschichte der "Nonnen von Sant'Ambrogio" entworfen. Der Kirchenhistoriker Hubert Wolf rekonstruierte sie zuvor in seinem gleichnamigen Buch. Thomas Fritz, 1955 in Halle geboren, studierte Germanistik, arbeitete als Lektor im Verlag Philipp Reclam jun. und als Dramaturg am Deutschen Theater Berlin. Von 1991 bis 2019 war er Hörspieldramaturg beim Mitteldeutschen Rundfunk. Er schreibt Hörspiele und Romane, 2018 erschien sein Buch "Kinder des Labyrinths". Deutschlandfunk Kultur produzierte außerdem seine Hörspielkrimis "Elf Wochen und ein Tag" (2012) und "Hausbesuch" (2017). Die Gottesanbeterin

23.00 Uhr
Nachrichten

23.05 Uhr
Fazit

Kultur vom Tage Moderation: Vladimir Balzer Deutscher Sachbuchpreis zum ersten Mal verliehen Gespräch mit Catherine Newmark Bauen für Bewegung Internationale Architekturen für den Sport Gespräch mit Beate Engelhorn

23.30 Uhr
Kulturnachrichten

Von Thomas Jaedicke

23.50 Uhr
Kulturpresseschau

Von Ulrike Timm

00.00 Uhr
Nachrichten

00.05 Uhr
Neue Musik

Impuls - Sinus - Rauschen (3/3) Call and Response Der Schallimpuls in der zeitgenössischen Musik Von Hubert Steins Kurze Schallimpulse sind neben Sinuston und Rauschen elementare Grundbausteine der elektronischen Musik. In der Akustik wird ein kurzes Schallereignis mit schnell ansteigendem Schallpegel als Impuls bezeichnet. In den Pionierjahren der elektronischen Musik galten Schallimpulse neben Sinuston und weißem Rauschen als elementare Grundbausteine der Klangsynthese, die vielseitig eingesetzt werden können. Eine regelmäßige und unregelmäßige Abfolge von Impulsen wird metrisch oder rhythmisch wahrgenommen. Den Einzelbildern eines Films vergleichbar, verschmelzen Impulse jedoch unterhalb der Verarbeitungsgrenze unseres Ohrs zu Klängen. Weil nun der Impuls sowohl die rhythmische und harmonische Dimension der Musik berühren kann, stand er in Karlheinz Stockhausens bahnbrechendem Text "... wie die Zeit vergeht ..." im Zentrum theoretischer Spekulation.

01.00 Uhr
Nachrichten

01.05 Uhr
Tonart

Jazz Moderation: Sophia Fischer

02.00 Uhr
Nachrichten

03.00 Uhr
Nachrichten

04.00 Uhr
Nachrichten