Jetzt läuft auf Bremen Zwei:

Die Nacht

Hören
 

05.50 Uhr

 

 

Die Morgenandacht

Evangelische und katholische Geistliche aus Bremen und der Region geben Inspiration.


0 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Der Morgen

Der neugierige und inspirierende Start in den Tag. Informationen und Hintergründe aus Politik, Kultur und Gesellschaft. Alles was heute wichtig wird in Interviews, Beiträgen und Reportagen. Dazu die Bremen-Zwei-Kolumnisten. Klug und auf den Punkt.


0 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Bremen Zwei

Der Vormittag - Mit spannenden Themen, neuen Künstlern, neuer Musik, neuen Bücher, aktuellen Informationen - und täglich eine kleine Lebensweisheit des "Daily Lama".


1 Wertung:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Bremen Zwei

Der Tag - Mit aktuellen Entwicklungen aus der Region. Wir blicken auf Bühnen, in Konzertsäle und in Museen. Wir sprechen mit Menschen, die unser kulturelles und politisches Leben prägen. Und wir werfen einen täglichen Blick in unseren historischen Kalender.


1 Wertung:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Bremen Zwei

Der Nachmittag - Alles, was am Tag wichtig war. Wir ordnen Ereignisse und Entwicklungen aus der Nachrichten-Welt ein. Regional, national und international. Dazu unsere Rubriken rund um Netzwelt, Philosophie, Pop-Kultur und Mode.


1 Wertung:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Gesprächszeit: Jürgen Trittin

Mit 14 hat Jürgen Trittin einst als Vegesacker Schüler das Grundgesetz in der Weser versenkt. Als die Zeit von Kanzler Kohl abgelaufen war, konnte er dann endlich selbst gestalten und nahm als Bundesumweltminister am Kabinettstisch Platz. Inzwischen kümmert er sich um außenpolitische Fragen - und war gerade bei der Lürssen-Werft zu Gast.


0 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Sounds

Der handverlesene Mix am Abend. Unsere Entdeckungen aus Pop, Indie-Pop, Singer/Songwriter und Americana.


8 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

Hörspiel

Gehen Hörspiel von Thomas Bernhard Bearbeitung: Barbara Schäfer Auf regelmäßigen Spaziergängen berichtet Oehler, der früher mit Karrer ging, einem Dritten, warum Karrer verrückt geworden und nach Steinhof in die Anstalt hinaufgekommen ist. Für Karrer war das Gehen Anlass und Ausdruck seiner Denkbewegung. Denkvorgänge, in denen Karrer sich klarwerden wollte über die Beziehung des Denkens zu den Gegenständen, über das Verhältnis von Bewegung und Stillstand. Thomas Bernhard schrieb 1971 diese radikale Reflexion über das Leben, seine Widrigkeiten, Aussichtslosigkeiten, seine Möglichkeiten. ?Es ist ein ständiges zwischen allen Möglichkeiten eines menschlichen Kopfes Denken und zwischen allen Möglichkeiten eines menschlichen Hirns Empfinden und zwischen allen Möglichkeiten eines menschlichen Charakters Hinundhergezogenwerden.? Thomas Bernhard, geboren am 9. Februar 1931, gestorben am 12. Februar 1989 in Gmunden (Österreich). Zählt zu den bedeutendsten deutschsprachigen Autoren der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts, schrieb Gedichte, Dramen, Romane und Erzählungen (zumeist Monologe). Überzog in seinen Texten die österreichische Gesellschaft häufig mit Spott und Hohn. Seine Stücke und Werke wurden vielfach ausgezeichnet. Mehrere Schriften von ihm wurden als Hörspiel produziert. 2010 produzierte Radio Bremen seinen autobiographischen Text ?Die Ursache? als Lesung. Mitwirkender: Johannes Silberschneider Regie: Barbara Schäfer RB 2011 / Länge: 54? / Wiederholung


18 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Soulkitchen

Treibende Rhythmen, aufregende Stimmen, satte Bläser - die ganze Welt des Soul.


0 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Die Nacht

Sechs Stunden Singer/Songwriter, chilliger Jazz und eleganter Pop.


0 Wertungen:      Bewerten