Jetzt läuft auf Bayern 2:

Zündfunk

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag


9 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Zur Einstimmung auf den Tag: Mit Volksmusik aus Bayern und mit Moderatoren, die in Bayern daheim sind. Volkskundliches und Brauchtum finden hier ihren Platz, doch darüber wird auch der Blick auf die Gegenwart nicht verstellt. Mit Markus Tremmel 7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr


9 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

07.05 Uhr

 

 

radioMikro

Alarm, Alarm! Haarsträubende Kriminalfälle Von echten und ausgedachten Polizeigeschichten Lukas und der Kater Koslowsky Von Joachim Thiel Mit Sebastian Goder Wie Kriminalhauptkommissar Meister im Schlaf einen Räuber verhalftet Von Daniel Napp Mit Jerzy May Das Fingerabdruck-Set Von Georg K. Berres Mit Lisa Wagner Kommissar Klecks härtester Fall Von Silke Wolfrum Mit Jerzy May Was lernt ein Polizeipferd? Von Katharina Mutz Ganz zweckmäßig: Polizeiuniformen Von Johannes Keller Kidnapping im Tierreich Von Raphaela Kaiser Alarm, Alarm! Im Feiertags-Magazin von radioMikro geht's am frühen Morgen um echte und ausgedachte Polizeigeschichten und auch um wirkliche Schlitzohren aus dem Rech der Tiere.


62 Wertungen:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

08.05 Uhr

 

 

Katholische Welt

Von Feen, Kobolden und Elfen Der Fairy Folk-Glaube im katholischen Irland Von Dorothea Brummerloh Geht es um die Fairys, die alle Arten von Kreaturen einschließen, ist die irische Nation gespalten. Die einen wollen sich in der Weltöffentlichkeit damit nicht lächerlich machen. Die anderen glauben daran, sehen die Fairys als Bestandteil ihrer Kultur, der schützenswert ist. Spuren, der für die meisten unsichtbaren Wesen, findet man überall: Es gibt Straßenschilde, auf denen "Leprechaun´s Crossing" geschrieben steht. Sie markieren Straßenabschnitte, auf denen Kobolde die Straße queren. Alte verfallene, moosbewachsene Ruinen sind oft "Haunted Houses", deren Bewohner auf Fairy-Wegen gebaut haben und deswegen vertrieben wurden. Der Ursprung des Glaubens wird in den Naturkräften gesehen, die sich die Menschen jahrhundertelang nicht rational erklären konnten. Die Isolation der Insel und die langen Winter trugen zur Aufrechterhaltung des Glaubens bei. Die streng gläubigen Iren können den Aberglauben an die Fairys mit ihrem christlichen Glauben gut vereinbaren. Selbst denjenigen, die nicht an die übernatürlichen Wesen glauben, gefällt der Gedanke, dass ihre Insel nicht so unbewohnt ist, wie sie manchmal scheint.


20 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

Bayern 2-Playlist

Legenden und Entdeckungen Moderation: Claus Kruesken


1 Wertung:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

Bayern 2 - Das Feiertagsmagazin


0 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

Fernweh

Wiederholung um 17.05 Uhr


0 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

11.05 Uhr

 

 

Bayern 2 am Feiertag

Wie steht es um die Demokratie? Von Lukas Hammerstein Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland wird 70 Jahre alt. Einst nur Provisorium, gültig für das wiedervereinigte Land, gefeiert als Erfolg und zum Exportartikel geworden, gerät es wie alle westlichen Demokratien unter Druck - von innen heraus. Wird unsere so starke wie offene Verfassung der populistischen Verführung widerstehen? Sind wir, "das Volk", fähig und willens, den Rechtsstaat weiterzutragen? Müssen wir wieder mehr Demokratie wagen?


3 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Zeit für Bayern

Moderation: Ewald Arenz Berg heil - Warum ich Gipfel sammele von N.N. Ich fliege hoch - Flowin Immo und die kreative Kraft der Manie von Thibaud Schremser Eine Nacht ganz oben von Tobias Föhrenbach Höhepunkte in Literatur, Film, Musik von Elmar Tannert Vergleichen und Übertrumpfen - Vom Optimierungswahn von Barbara Bogen Erzählung von Matthias Kröner Berg heil - Warum ich Gipfel sammele Von N.N. Warum zieht es manche Menschen ganz nach oben? Und wieso zählen manche Menschen alle Gipfel, die sie bestiegen haben? Über die Sammlung und Dokumentation von Gebirgstouren. Ich fliege hoch - Flowin Immo und die kreative Kraft der Manie Von Thibaud Schremser "Ich fliege hoch, bis mir die Luft wegbleibt", singt Flowin Immo in einem seiner Lieder, "ich fliege hoch, bis ich das Licht erreich". Der Musiker hat manische Episoden und geht damit ganz offen um. Er erzählt von der kreativen Schaffenskraft dieses Höhenrausches. Eine Nacht ganz oben Von Tobias Föhrenbach Unser Autor verbringt eine Nacht auf einem Hochsitz. Wie es ihm da oben wohl ergeht? Höhepunkte in Literatur, Film, Musik Von Elmar Tannert Einen Spannungshöhepunkt zu erschaffen ist Handwerk und hohe Kunst. In diesem Beitrag zeigen wir, wir dies in verschiedenen Gattungen funktioniert. Vergleichen und Übertrumpfen - Vom Optimierungswahn Von Barbara Bogen Ein Essay Erzählung von Matthias Kröner Von einem, der ganz oben in einem Hochhausbüro angelangt ist, aber plötzlich die Leere fühlt.


28 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

Bayern - Land und Leute

Reliquienraub Der unheilige Plan des Bayernherzogs Von Thomas Grasberger Bayern im späten 16. Jahrhundert: Wilhelm V. ist ein fleißiger und frommer Regent. Allerdings pflegt er kostspielige Leidenschaften. Der Herzog lässt gerne prächtige Kirchen und Residenzen bauen und ist ein besessener Sammler von Kunstwerken und Diamanten. Und: Wilhelm hat ein großes Faible für Reliquien. Daher ist es dem glühenden Katholiken auch ein Dorn im Auge, dass sich ausgerechnet einer der kostbarsten Reliquienschätze des Abendlandes, das sogenannte "Reichsheiltum", jenseits der Grenze in der - protestantisch - gewordenen Reichsstadt Nürnberg befindet. Das muss sich ändern, findet Wilhelm und entwirft eigenhändig einen recht unheiligen Zwölf-Punkte-Plan: Sein Agent für Reliquienbeschaffung soll in Begleitung eines Schlossergesellen "under cover" nach Nürnberg reisen, um die begehrten Reliquien zu rauben und nach Bayern zu bringen: "Alles wholbedechtlich und listig ..." Thomas Grasberger erzählt einen politisch brisanten Kirchenkrimi und geht auch der Frage nach, wie es heutzutage in Bayern um Reliquien steht.


13 Wertungen:      Bewerten

13.30 Uhr

 

 

Bayern 2-Heimatsound

Neue Musik aus Bayern und dem Alpenraum Vorstellung der Finalisten/innen des Heimatsoundwettbewerbes Moderation: Claus Kruesken


1 Wertung:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

Breitengrad

Die stürmische Küste von Oregon - Geister, Gischt und Grusel Von Wolfgang Heinemann Entlang des Pacific Coast Highway in Oregon, dem neuntgrößten Bundesstaat der USA, ist das Landschaftsbild von schroffen Felsen und geschützten, einsamen Buchten und Sandstränden geprägt. Abwechslungsreich und wild-romantisch ist die 600 Kilometer lange Küste. Hier toben sich die pazifischen Stürme und der Stille Ozean aus. Die Oregon-Coast zählt zu den schwierigsten Gewässern der Erde, die Mündung des Columbia River trägt den Namen Friedhof des Pazifik. Wolfgang Heinemann war in Oregon unterwegs.


20 Wertungen:      Bewerten

14.30 Uhr

 

 

radioTexte

In ausgewählten Dialogen unterhalten sich: Erde und Mond, ein Kobold und ein Gnom, ein Kalenderverkäufer und ein Passant Es lesen Jörg Hube, Karin Kernke und Wolf Euba Der italienische Dichter Giacomo Leopardi lebte von 1798 bis 1837. Seinen Weltruhm verdankt er den "Canti". Diese "Gesänge" wurden immer wieder in mehreren Sprachen nachgedichtet. Die Schweizer Autorin und Übersetzerin Alice Vollenweider hat die kleinen Meisterwerke des pessimistischen Poeta vollständig ins Deutsche übersetzt. In ausgewählten Dialogen unterhalten sich: Erde und Mond, ein Kobold und ein Gnom, ein Kalenderverkäufer und ein Fußgänger. Darin veranschaulicht der Romantiker Leopardi seine Grundüberzeugung von der Nichtigkeit des menschlichen Lebens.


9 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

radioMitschnitt

Fatoumata Diawara Aufnahme des Konzerts vom 27. Mai 2019 in der Muffathalle in München Moderation: Jay Rutledge


7 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Norbert Joa im Gespräch mit Antje Kosemund, Zeitzeugin Wiederholung um 22.05 Uhr Seit 30 Jahren besucht Antje Kosemund als Zeitzeugin unter anderem Schulen und erinnert an die Opfer der NS-"Euthanasie". Auch ihre behinderte Schwester wurde damals ermordet. Über 20 Jahre engagierte sie sich zudem aktiv in derVereinigung der Verfolgten des Naziregimes.


87 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

Fernweh

Wiederholung von 10.05 Uhr


0 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

Bayern 2 extra

"Was für ein Vertrauen" Live vom 37. Evangelischen Kirchentag in Dortmund (19. bis 23. Juni 2019) Analysen, Hintergründe, Gespräche Moderation: Wolfgang Küpper "Gegengift gegen die Lust am Untergang" will Kirchentagspräsident Hans Leyendecker verabreichen: Auch die guten Nachrichten sollen sich in Dortmund verbreiten. Denn auch die gibt es, trotz Kriege, Terror und Klimawandel. So hat sich der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag, der dieses Jahr vom 19. bis 23. Juni in Dortmund stattfindet, dem Vertrauen und dem Wandel verschrieben. Wandel - das passt auch zu Dortmund. Die Stadt hat sich verändern müssen: Kohle, Stahl und Bier sind Geschichte. Sport und Kultur prägen jetzt die Stadtöffentlichkeit. Gegengifte gegen die Verunsicherungen unserer Zeit bestimmen das Kirchentags-Programm: Demokratie stärken, Turbokapitalismus infrage stellen, Multilateralismus unterstützen, Schöpfung bewahren - was können Christen tun? Wie können wir als Gesellschaft nachhaltige Lösungen finden oder stärken? Wir berichten Live aus Dortmund mit Analysen, Hintergründen und Gesprächen.


4 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Zündfunk extra

"Last night a DJ saved my life" (Teil 1 und 2) Die Geschichte der Deejays im Bayerischen Rundfunk von 1949-2019 Von Alexandra Distler, Barbara Streidl und Michael Bartle 20.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr Diese Sendung zum Nachhören unter www.bayern2.de/zuendfunk Sie waren die ersten Stimmen in unseren Radio-Ohren - und sie haben unseren Musikgeschmack mit Sicherheit mehr geprägt als jeder Algorithmus, als jeder noch so gut funktionierende Streaming Dienst. Seit 70 Jahren wählen Deejays und DJanes im Bayerischen Rundfunk Musik aus - voller Liebe zum Sound, voller Leidenschaft und voller Expertise. Der Radio-DJ ist mit der Geschichte des Radios eng verbunden. Einer der ersten echten Stars im BR war der beim Publikum sehr beliebte Jimmy Jungermann, der bereits 1949 die Jazz-Sendung "Mitternacht in München" moderierte und danach als BR-Jazzexperte sogar für die US-amerikanische Zeitschrift Billboard schrieb. Er verstand sich in erster Linie als Musikliebhaber und Sammler und an diesem Selbstverständnis hat sich bis heute wenig geändert. Es wurden zahlreiche DJs zu Legenden im Bayerischen Rundfunk - Ado Schlier, Georg Kostya, Thomas Gottschalk, Fritz Egner, Karl Bruckmaier, Sandra Maischberger, Sabine Gietzelt, Tom Glas, Jürgen Herrmann, Roderich Fabian, Julia Edenhofer oder Ingeborg Schober sind nur einige wenige in der langen Reihe der "PlattenauflegerInnen". Dabei war der Radio-DJ mit seinen Schellack-, Vinyl- und heute File-Schätzen bereits zu Anbeginn auch eine Sparmaßnahme, konnte oder wollte man sich in den Redaktionen doch auf Dauer die großen Rundfunk-Orchester als Live-Ensembles nicht leisten. Aus der Not wurde also die Tugend, aus der Pflicht die Kür, denn die oder der DJ ist natürlich längst nicht mehr aus dem Radio wegzudenken - mitunter sind die Stars an den Plattentellern die eigentlichen sogenannten "Einschaltimpulse", auch wenn sich die Art des Musikeinsatzes grundlegend gewandelt hat - weg vom DJ-Geschmack hin zum Wellenformat. 70 Jahre BR und 45 Jahre Zündfunk: wir machen eine Zeitreise durch sieben Jahrzehnte Radio- und Musikgeschichte, skippen uns mit tonnenweise Archivmaterial zurück, erzählen Musik als Zeitgeschichte mit den Persönlichkeiten am Mikro und wecken die Stimmen der Vergangenheit wieder auf. Die Geschichte des Radio-DJs im BR: eine vierteilige Collage mit den alten und den aktuell sendenden Radio-DJs und ihrer Musik.


11 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

21.05 Uhr

 

 

Hörspiel

Ich Wir Ihr Sie Von Inga Helfrich Mit Laura Maire, Ulla Geiger, Bibiana Beglau, Stefan Merki, Benedict Lückenhaus und Florian Decker Realisation: Inga Helfrich BR 2013 im Hörspiel Pool Jeder hatte mal einen, jeder kann (schlecht) über sie mitreden, keine Berufsgruppe scheint besser be- und verkannt: Lehrer stehen von vornherein unter Generalverdacht. Als Beamtenstatusnutznießer mit zu viel Ferienzeit und Sicherheit. Als fantasielose Lehrplandurchpeitscher. Als staatlich genormte Routinemenschen. Dabei kann ihre Bedeutung für unsere Gesellschaft gar nicht hoch genug eingeschätzt werden: Lehrer sind buchstäblich Grundausbilder, Trainer im Basiscamp für die Zukunft, sie liefern unseren Kindern das Rüstzeug fürs Leben. Aus Interviews mit gut einem Dutzend Lehrern und Lehrerinnen hat Inga Helfrich vier Prototypen herausgeschält. Da ist die Junge, der es wichtig ist, von den Schülern gemocht zu werden. Dann die Mittvierzigerin, die sich als "Alleinunternehmerin" fühlt und manchmal schier verzweifelt an der Kluft zwischen Anspruch und Pflicht-Wirklichkeit. Die 62-Jährige wiederum, die schon immer "was mit Kindern machen" wollte, zieht den Job jetzt "professionell" durch bis zur Rente. Und der Alt-68er, dem das Ideal vom "pädagogischen Eros" noch nicht abhandengekommen ist, hat nach all den Jahren im Beruf noch immer ein "mulmiges Gefühl", wenn er morgens in die Schule radelt. Sie alle erzählen von Selbstzweifeln, Deformationen, Ticks. Von Träumen - sofern sie noch welche haben - und den Zumutungen des Systems. Vom Annehmen von Verantwortung und der Suche nach Solidarität. Inga Helfrich, geb. 1966 in Riga, Lettland, Regisseurin, Autorin, Schauspielcoach. Eigene Stücke u.a. I will survive (2001), Die Deutsche Mutter (2008), Neue Heimat (2010).


61 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Norbert Joa im Gespräch mit Antje Kosemund, Zeitzeugin Wiederholung von 16.05 Uhr Seit 30 Jahren besucht Antje Kosemund als Zeitzeugin unter anderem Schulen und erinnert an die Opfer der NS-"Euthanasie". Auch ihre behinderte Schwester wurde damals ermordet. Über 20 Jahre engagierte sie sich zudem aktiv in derVereinigung der Verfolgten des Naziregimes.


87 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


54 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Nachtmix

Die Musik von Morgen


30 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert A-Dur, KV 219 (Nicolaj Znaider, Violine; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Colin Davis); Giuseppe Verdi: "Quattro pezzi sacri", Te Deum (Masako Goda, Sopran; Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Riccardo Muti); Robert Schumann: Klavierkonzert a-Moll, op. 54 (Lars Vogt, Klavier; Münchener Kammerorchester: Alexander Liebreich); Gaetano Donizetti: "Lucia di Lammermoor", Wahnsinnsszene der Lucia aus dem 3. Akt (Edita Gruberová, Sopran; Münchner Rundfunkorchester: Gustav Kuhn); Franz Schubert: "Rosamunde", Ballettmusik Nr. 1 h-Moll und Nr. 2 G-Dur (Münchner Rundfunkorchester: Marc Piollet)


2 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Johann Friedrich Fasch: Ouvertüre G-Dur (Les Amis de Philippe: Ludger Rémy); Henryk Wieniawski: Fantaisie brillante über Themen aus der Oper "Faust" von Charles Gounod, op. 20 (Vadim Gluzman, Violine; Angela Yoffe, Klavier); Arnold Schönberg: "Verklärte Nacht", op. 4 (Deutsche Kammerphilharmonie: Mario Venzago); Robert Schumann/Clara Schumann: "Liebesfrühling", op. 37 (Ruth Ziesak, Sopran; Christoph Prégardien, Tenor; Hartmut Höll, Klavier); Michael Haydn: Symphonie Nr. 5 A-Dur (Slowakisches Kammerorchester Bratislava: Bohdan Warchal)


7 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


64 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Benjamin Britten: Sonate C-Dur, op. 65 (Danjulo Ishizaka, Violoncello; Martin Helmchen, Klavier); Antonio Vivaldi: Konzert C-Dur, R 559 (La Folia Barockorchester: Robin Peter Müller); Frederick Delius: "Folkeraadet", Bühnenmusik (Bergen Philharmonic Orchestra: Andrew Davis)


9 Wertungen:      Bewerten

04.58 Uhr

 

 

Impressum


673 Wertungen:      Bewerten