Jetzt läuft auf Bayern 2:

Das ARD-Nachtkonzert (I)

Hören
 



05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag


9 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

radioWelt

mit Gedanken zur Adventszeit Pater Bernd Hagenkord 6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr 7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.28 Werbung


53 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

kulturWelt


20 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

radioWissen

Frohe Weihnachten? Warum Familienfeste es in sich haben Der Zauber der Erwartung Dreimal werden wir noch wach Das Kalenderblatt 18.12.2007 Uhu "Bubi" wird zum Ehrenbürger von Helsinki ernannt Von Prisca Straub Frohe Weihnachten? - Warum Familienfeste es in sich haben Autorin: Justina Schreiber / Regie: Irene Schuck Weihnachten gilt hierzulande als das Fest der Familie. Anlässlich der Feier von Christi Geburt kommen traditionell Eltern und Kinder, aber oft auch Tanten, Onkel, Oma, Opa, Stieftöchter und Halbbrüder, kurz: alle möglichen Bluts- und angeheirateten Verwandten zusammen. Man wird mal wieder in die Kirche gehen, Geschenke verteilen beziehungsweise erhalten und viel zu viel essen. Doch in die Vorfreude mischen sich Bedenken: da ist die spitze Zunge der Mutter zu fürchten. Hier droht der Exmann auf den neuen Lebensgefährten zu stoßen. Dort könnten maulende Jugendliche die Stimmung torpedieren. Nicht ohne Grund liefern die Medien in der Adventszeit sackweise Ratschläge, wie sich Stress und Streit am Heiligabend verhindern lassen. Zu hohe Erwartungen, überzogene Ansprüche, emotional aufgeladene Beziehungen und schwelende Konflikte sorgen für eine hochbrisante Gemengelage. Hinzu kommt: Brauchtum und Religion liefern ja kaum noch Halt, geschweige denn sinnstiftende Bedeutung. Kein Wunder, dass der Seufzer nach dem Fest meist doppelbödig klingt: Was für eine Bescherung! Der Zauber der Erwartung - Dreimal werden wir noch wach Autorin: Prisca Straub / Regie: Eva Demmelhuber Jeden Morgen ein Türchen im Adventskalender. Vier Wochen lang. Und an jedem Sonntag eine Kerze. Dann ist endlich Weihnachten! Als Kind war die Spannung kaum auszuhalten. Doch zum Glück ließ sich das Warten auf das Christkind mit 24 Schokoladenstückchen in übersichtliche Zeiteinheiten aufzuteilen. Und am Ende haben uns diese vorbereitenden Rituale fast genauso viel Freude gemacht wie das große Ereignis selbst! Vorfreude ist die schönste Freude, sagt der Volksmund. Und tatsächlich: Gerade ein Wunsch, der besonders lang gehegt wurde - scheint bei seiner Erfüllung ganz besonders große Freude zu machen. Doch inzwischen bringen sogar Kinder immer weniger Geduld auf, die nötig ist, um Vorfreude zu "lernen". Ein Phänomen, das inzwischen sogar Hirnforscher interessiert. Und welcher Erwachsene würde es leugnen: Wunsch und Erfüllung sollten doch bitteschön möglichst zeitnah beieinander liegen, oder? Aber: Worauf können wir uns dann noch freuen? Moderation: Gabi Gerlach Redaktion: Susanne Poelchau


69 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

10.05 Uhr

 

 

Notizbuch - Gesundheitsgespräch

Psychische Krankheiten und Familienleben Mit Dr. Reinhart Schüppel, Chefarzt Johannesbad Fachklinik Furth im Wald Moderation: Ulrike Ostner Telefon: 0800 - 246 246 9 gebührenfrei E-Mail: gesundheitsgespraech@bayern2.de Internet: www.bayern2.de/gesundheitsgespraech 18 Millionen psychisch Kranke gibt es in Deutschland. Was bedeutet das für die Angehörigen, wer hilft den Partnern, Kindern, Eltern oder Geschwistern? Prof. Reinhart Schüppel über seelische Störungen und Familienleben. Im Gesundheitsgespräch, Hörertelefon 0800/246 246 9, geschaltet immer mittwochs ab 9 Uhr und während der Sendung auf Bayern 2, ab 10.05 Uhr.


1 Wertung:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

11.05 Uhr

 

 

Notizbuch

11.56 Werbung


154 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Tagesgespräch

Telefon: 0800 - 94 95 95 5 gebührenfrei E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de Internet: www.bayern2.de/tagesgespraech Zeitgleich mit ARD-alpha


35 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

13.05 Uhr

 

 

radioWelt


53 Wertungen:      Bewerten

13.30 Uhr

 

 

Bayern 2-regionalZeit

Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen Aktuelles aus Südbayern Aktuelles aus Franken * *


7 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

Breitengrad

Die Varanger-Halbinsel in Norwegen Von Ingrid Norbu Anders als man vielleicht vermuten mag, schmolz das Eis der letzten großen Eiszeit in Skandinavien nicht zuerst im Süden, sondern im Norden. Vor rund 10.000 Jahren wanderten von Osten her die Konsa in den äußersten Norden Europas ein. Die heutigen Bewohner, die Sami, sehen sie als ihre Vorfahren an. Die Varanger-Halbinsel an der Barentssee ist karg und nur an den Küsten besiedelt. So weit im Norden leben sonst nirgendwo auf der Welt Menschen, dank des Golfstroms. In dieser Abgeschiedenheit haben sich Überreste von vorübergehenden Wohnstätten der Konsa erhalten: 300 Gräber am Strand und ein "Tor zur Unterwelt" aus dem vierten Jahrhundert vor Christus. Für die über Jahrhunderte hinweg unterdrückten und zwangschristianisierten Samis sind sie der Beweis, dass sie eine eigene Geschichte besitzen.


20 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

radioWissen am Nachmittag

Starke Bindung? Der Anfang von Beziehung Symbiose und Autonomie Zwei Pole in Beziehungen Das Kalenderblatt 18.12.2007 Uhu "Bubi" wird zum Ehrenbürger von Helsinki ernannt Von Prisca Straub Starke Bindung? - Der Anfang von Beziehung Autorin und Aufnahemleitung: Prisca Straub Manchen Menschen scheint das Leben leicht zu fallen: Sie leben in stabilen Partnerschaften und haben einen verlässlichen Freundeskreis. Sie sind selten ernstlich krank und vertrauen darauf, dass das Leben es grundsätzlich gut mit ihnen meint. Anderen Menschen hingegen geht das nicht so leicht von der Hand. Sie suchen erfolglos nach einem passenden Partner, haben Sehnsucht nach Nähe, gleichzeitig aber große Angst davor. Sie fühlen sich schnell zurückgewiesen und ungeliebt und leiden häufig unter diffusen körperlichen und seelischen Beschwerden. Was die einen haben und die anderen nicht, ist seit einigen Jahren Gegenstand der sogenannten Bindungsforschung. Bei der Frage nach der psychischen Sicherheit sind die ersten drei Lebensjahre entscheidend. Macht ein Kind in diesem Zeitraum positive Erfahrungen mit seinen engsten Bezugspersonen, ist das der Schlüssel für spätere Zufriedenheit und Gesundheit. Ein sicherer Hafen in der Kindheit führt dazu, dass sich ein Kind zu einer starken Persönlichkeit entwickelt, die den unvermeidlichen Schwierigkeiten des Lebens gewachsen ist. Und was die Forschung auch herausgefunden hat: Emotionale Sicherheit in frühen Jahren ist die beste Voraussetzung für erfolgreiches Lernen. Symbiose und Autonomie - zwei Pole in Beziehungen Autorin: Daniela Remus / Regie: Axel Wostry Innige Nähe und selbstbestimmte Freiheit, beides wünschen sich die meisten Menschen für ein glückliches Leben. Doch es ist nicht einfach in Beziehungen die richtige Balance zu finden, zwischen dem Streben nach einem unabhängigen Leben und dem Bedürfnis nach Nähe, Vertrauen und Unterstützung. Viele Paare verstricken sich in symbiotischer Abhängigkeit, andere bleiben unverbindlich und finden nie wirklich zusammen. Weil sich die Anzahl der Scheidungen seit Jahren auf hohem Niveau eingependelt hat, vermuten manche Kulturpessimisten, wir seien alle beziehungsunfähig geworden. Ist uns die individuelle Freiheit so wichtig, dass wir keine Kompromisse mehr eingehen können? Wollen wir lieber als Single uneingeschränkte Selbstbestimmung auskosten als uns in soziale Abhängigkeiten zu begeben? Moderation: Florian Kummert Redaktion: Susanne Poelchau


29 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Achim Bogdahn im Gespräch mit Joana Osman, Autorin Wiederholung um 22.05 Uhr


91 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

radioWelt

17.23 Werbung 17.25 Börsengespräch 17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr


53 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

IQ - Wissenschaft und Forschung


17 Wertungen:      Bewerten

18.30 Uhr

 

 

radioMikro


64 Wertungen:      Bewerten

18.53 Uhr

 

 

Bayern 2-Betthupferl

Zeitreise zu viert Ballspiel der Maya Von Cee Neudert Erzählt von Teresa Rizos Bei ihrer Zeitreise zu viert landen Leyna, Rosa, Tom und Jascha diesmal in Mittelamerika. Und zwar mitten in einem sportlichen Großereignis. Tom will mitmachen. Er hat aber nicht bedacht, dass das auch gefährlich werden kann.


1 Wertung:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Zündfunk

Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk


30 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

20.05 Uhr

 

 

radioKrimi

40 Stunden Von Kathrin Lange Mit Karim Cherif, Bjarne Mädel, Ulrike C. Tscharre, Matthias Brenner, Fabian Busch, Romanus Fuhrmann und anderen Komposition: Andreas Bick Regie: Sven Stricker DKultur 2016 Als Faris Iskander, Ermittler einer Sondereinheit für religiös motivierte Verbrechen, ein Video erhält, in dem ein Mann ans Kreuz geschlagen wird, beginnt für ihn ein Albtraum. Ihm bleiben 40 Stunden, um das Opfer zu finden. In der Hauptstadt finden die Ökumenischen Kirchentage statt und wenn er scheitert, werden überall in Berlin Bomben gezündet. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt. Da findet Iskander plötzlich eine Verbindung zu einem früheren Fall - und erkennt, dass der Täter ihm näher ist, als er es jemals für möglich gehalten hätte... Mit Karim Cherif, Bjarne Mädel, Ulrike C. Tscharre, Matthias Brenner, Fabian Busch, Romanus Fuhrmann, Katharina Pütter, Judith Engel, Christopher Heisler, Mark Kofi Asamoah, Janna Horstmann, Etienne Roeder, Marian Funk, Fritz Hammer und anderen. Kathrin Lange, geb. 1969 in Goslar/Harz. Buchhändlerin, 2002-04 Herausgeberin der Autorenzeitschrift Federwelt, seit 2005 historische Romane, Jugendbücher, Krimis. Faris Iskander-Reihe 40 Stunden (2014), Bombenterror in Berlin (2015), Ohne Ausweg (2016).


18 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

21.05 Uhr

 

 

Dossier Politik


12 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Achim Bogdahn im Gespräch mit Joana Osman, Autorin Wiederholung von 16.05 Uhr


91 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


56 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Nachtmix

Der persönliche Jahresrückblick Mit Katja Engelhardt


30 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


65 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Reflexionen

Mit Gedanken zur Adventszeit Pater Bernd Hagenkord und Kalenderblatt 19.12.1843 - Charles Dickens veröffentlicht "Eine Weihnachtsgeschichte"


119 Wertungen:      Bewerten

00.12 Uhr

 

 

Concerto bavarese

Hans-Michael Rummler: Fünf Miniaturen (Andreas Skouras, Klavier); Paul Ben-Haim: Symphonie Nr. 1 (NDR Radiophilharmonie: Israel Yinon); Rochus Gebhardt: Trio (Ernst Flackus, Klarinette; Karl Faßbender, Violoncello; Karl Leonhardt, Klavier); Helmut Bieler: "Poème" (Irene Kurka, Sopran; Gottfried Rüll, Klavier)


30 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


65 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert G-Dur, KV 453 (Radu Lupu, Klavier; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Jiri Belohlávek); Leonardo Leo: "Miserere" (Les Arts Florissants: Paul Agnew); Julius Conus: Violinkonzert e-Moll (David Garrett, Violine; Russisches Nationalorchester: Michail Pletnev); Luigi Boccherini: Gitarrenquintett D-Dur, G 448 - "Fandango-Quintett" (Le Concert des Nations: Jordi Savall); Christoph Willibald Gluck: "Don Juan", Ballettpantomime (Il Giardino Armonico: Giovanni Antonini)


7 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


65 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Nikolaj Rimskij-Korsakow: "Schneeflöckchen", Suite (Scottish National Orchestra: Neeme Järvi); Ludwig van Beethoven: 32 Variationen c-Moll, WoO 80 (Yulianna Avdeeva, Klavier); Anton Zimmermann: Symphonie c-Moll (L'arte del mondo: Werner Ehrhardt)


9 Wertungen:      Bewerten

04.58 Uhr

 

 

Impressum


673 Wertungen:      Bewerten