Radioprogramm

BR-Klassik

Jetzt läuft

Nymphenburger Sommer 2013

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Rupert Ignaz Mayr: "Pythagorische Schmids-Füncklein", Suite Nr. 7 B-Dur (L'arpa festante: Rien Voskuilen); Carl Maria von Weber: "Der Freischütz", Ouvertüre (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Colin Davis); Anton Arenskij: Klaviertrio d-Moll, Allegro moderato, op. 32 (Trio Wanderer); Gaetano Donizetti: Concertino G-Dur (Orchestra di Padova e del Veneto, Englischhorn und Leitung: Diego Dini Ciacci); Max Reger: Menuet, op. 24, Nr. 2 (Jean Martin, Klavier); Jacques Offenbach: "La vie parisienne", Ouvertüre (Philharmonia Orchestra: Neville Marriner)

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

06.05 Uhr
Auftakt

Aus dem Studio Franken Franz Ignaz Beck: Symphonie F-Dur, Allegro con spirito, op. 3, Nr, 1 (La Stagione Frankfurt: Michael Schneider); Felix Mendelssohn Bartholdy: Sonate D-Dur, Molto allegro e vivace, op. 58 (Mischa Maisky, Violoncello; Sergio Tiempo, Klavier); Georg Philipp Telemann: Suite C-Dur, Air Italien (Il Fondamento: Paul Dombrecht); Johannes Brahms: Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll, Rondo (Leif Ove Andsnes, Klavier; City of Birmingham Symphony Orchestra: Simon Rattle); Francis Kleynjans: Arabesque en forme de Caprice (Roman Viazovskiy, Gitarre); Carl Reinecke: Klavierquartett Es-Dur, Allegro molto e con brio, op. 34 (Linos-Ensemble); Carlos Gardel: "Volver" (Quadro Nuevo)

07.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

07.05 Uhr
Laudate Dominum

Antonio Caldara: "Missa Sanctorum Cosmae et Damiani" (Monika Frimmer, Sopran; Ralf Popken, Countertenor; Wilfried Jochens, Tenor; Klaus Mertens, Bariton; Westfälische Kantorei; Capella Agostino Steffani: Lajos Rovatkay); Joseph Haydn: "Salve Regina" (Ann Monoyios, Sopran; Tölzer Knabenchor; Tafelmusik: Bruno Weil)

08.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

08.05 Uhr
Die Bach-Kantate

Mit Bach durch das Kirchenjahr Johann Sebastian Bach: "Was frag ich nach der Welt", Kantate am neunten Sonntag nach Trinitatis, BWV 94 (Katharine Fuge, Sopran; Daniel Taylor, Countertenor; James Gilchrist, Tenor; Peter Harvey, Bass; The Monteverdi Choir; The English Baroque Soloists: John Eliot Gardiner) Anschließend: Charles Dieupart: Suite Nr. 6 (Yizhar Karshon, Cembalo); Tomaso Albinoni: Concerto D-Dur, op. 9, Nr. 7 (Andrew Manze, Violine; Academy of Ancient Music: Christopher Hogwood)

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
Das Musikrätsel

Kniffliges für Musikliebhaber Mit Michael Atzinger umrahmt von Charlie Chaplin: Aus "Modern Times" (Junge Philharmonie Köln: Volker Hartung); Felix Mendelssohn Bartholdy: Serenade und Allegro giocoso h-Moll, op. 43 (Stephen Hough, Klavier; City of Birmingham Symphony Orchestra: Lawrence Foster) Internet: www.br-klassik.de/musikraetsel

10.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

10.05 Uhr
Symphonische Matinée

Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Carl Maria von Weber: "Euryanthe", Ouvertüre (Wolfgang Sawallisch); Johannes Brahms: Serenade D-Dur, op. 11 (Riccardo Muti); Carl Reinecke: Flötenkonzert D-Dur, op. 283 (Sébastian Jacot, Flöte; Jun Märkl); Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 5 D-Dur - "Reformations-Symphonie" (John Eliot Gardiner)

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
Tafel-Confect

Am Mikrofon: Dirk Kruse Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade D-Dur, Marcia, KV 239 (Tafelmusik Orchestra: Bruno Weil); Biagio Marini: "Con le stelle in ciel" (Amaryllis Dieltiens, Sopran; Capriola Di Gioia); Joseph Haydn: Symphonie Nr. 7 C-Dur, Finale (The Academy of Ancient Music: Christopher Hogwood); Georg Friedrich Händel: "Serse", Arioso des Serse aus dem 1. Akt (Andreas Scholl, Countertenor; Orchestra of the Age of Enlightenment: Roger Norrington); Anonymus: "Quando nascette nino" (Capella de la Torre: Katharina Bäuml) 12.20 CD-Tipp * Die Tafel-Confect-Kostprobe 12.40 Simply The Best - Die Top 99 der Alten Musik * Johann Sebastian Bach: "Goldberg-Variationen", BWV 988 *

13.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

13.05 Uhr
Après-midi

George Gershwin: "Porgy and Bess", Summertime (Ulli Vogtmann, Perkussion; Gürzenich Fagottquintett); Hugo Alfvén: "Mittsommerwache", op. 19 (Island Symphonie-Orchester: Petri Sakari); Felix Mendelssohn Bartholdy: "Ein Sommernachtstraum" Ouvertüre und Schauspielmusik (Leland Chen, Violine; Royal Philharmonic Orchestra: Jane Glover); Johann Strauß: "Seid umschlungen, Millionen!", op. 443 (Berliner Philharmoniker: Nikolaus Harnoncourt); Cécile Chaminade: Klaviertrio g-Moll, op. 11 (Trio Parnassus); Johannes Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 6 Des-Dur (Ursula Maria Berg, Violine; Gürzenich Fagottquintett); Alexander Glasunow: Violinkonzert a-Moll, op. 82 (Julia Fischer, Violine; Russisches Nationalorchester: Yakov Kreizberg)

15.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

15.05 Uhr
Wunsch:Musik

Ihr Wunsch ist uns Musik Mit Sabine Sauer Wählen Sie per TED Ihre aktuelle Wunschmusik Telefon: 0137 - 20 10 20 - (1) - (2) - (3) während der Sendung (€ 0,14/Min) Internet: www.br-klassik.de/wunsch-musik

17.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

17.05 Uhr
Legenden - der Pianist Dino Lipatti

Klassik Stars des 20. Jahrhunderts Frédéric Chopin: Sonate h-Moll, op. 58; George Enescu: Sonate f-Moll, op. 6 (George Enescu, Violine); Johann Sebastian Bach: "Herz und Mund und Tat und Leben", Jesu bleibet meine Freude, BWV 147 "Es war nicht mehr Klavierspiel, es war Musik, losgelöst von jeder Erdenschwere, Musik in ihrer reinsten Form", sagte Herbert von Karajan über Dinu Lipatti, mit dem er 1948 in London Schumanns Klavierkonzert einspielte - eine Kultaufnahme, wie eigentlich jede der wenigen Schallplattenproduktionen des legendären Pianisten. 1917 in Bukarest geboren, verblüffte er in seiner Jugend durch eine bis heute kaum übertroffene Virtuosität, während später besonders die Transparenz und Spiritualität seines Spiels gepriesen wurden. Mit seinen Interpretationen von Chopin, Enescu und Bach würdigt BR-KLASSIK diesen jung verstorbenen Klassik Star des 20. Jahrhunderts.

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
Cinema - Kino für die Ohren

Filmmusik und Filmtipps Am Mikrofon: Matthias Keller

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
Richard Strauss Festival aus dem Jubiläumsjahr 2014

Mit dem Münchner Rundfunkorchester Leitung: Ulf Schirmer Solistin: Marlis Petersen, Sopran Richard Strauss: Konzertouvertüre c-Moll; Manfred Trojahn: "Terzinen über Vergänglichkeit"; Richard Strauss: Ouvertüre a-Moll; Symphonie f-Moll, op. 12 Aufnahme vom 17. Juni 2014 Anschließend: "Rosenkavalier-Suite"; "Capriccio", Mondscheinmusik (Münchner Rundfunkorchester: Georg Fritzsch)

21.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

21.05 Uhr
Operetten-Boulevard

Mit Franziska Stürz

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
Geistliche Musik

Georg Philipp Telemann: Aus "Holder Friede, heil'ger Glaube, dich zu küssen" (Regula Mühlemann, Sopran; Daniel Johannsen, Tenor; Benjamin Appl, Bariton; Stephan MacLeod, Bassbariton; Chor des Bayerischen Rundfunks; Bayerische Kammerphilharmonie: Reinhard Goebel)

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
Musik der Welt

"Weltwärts" Rudi Zapf & Zapf'nstreich Konzertmitschnitt vom Rudolstadt Festival 2019 Fernab von Almrausch und Stubnmusi erobert der Münchner Rudi Zapf mit seinem Hackbrett die Welt - virtuos und fröhlich, mit federnden tanzenden Klängen, mit traumverlorener Poesie oder exotisch. Dabei ist der Hackbrett-Virtuose, Jahrgang 1959, ein Kind der Pop-Generation. Und ein Allround-Talent. Er ist Musiker und Bandleader, Komponist, Lehrer, Arrangeur und Festivalveranstalter, und dies alles unermüdlich im Dienst des Hackbretts. 25 Jahre lang gab es das Internationale Hackbrettfestival in München unter seiner Leitung. Rudi Zapf holte das alpenländische Volksinstrument aus dem akademischen Elfenbeinturm, verband Volksmusik mit Rock, Swing und Jazz, spielte Alpines und Irisches. Legendär sind seine Kleinkunstauftritte mit der Gruppe "Guglhupfa" zusammen mit Dieter Hildebrandt und Bruno Jonas. Mit der Band "Never Been There" ging er in die Ambient-Richtung, konzertierte mit Symphonieorchester und integrierte Musiken aus aller Welt in seine Kompositionen. "Weltwärts" heißt sein aktuelles Programm denn auch, mit dem er im Juli 2019 beim Rudolstadt Festival auftrat und sein offizielles 40-jähriges Bühnenjubiläum feiern konnte: mit Pedalhackbrett und Vibrandoneon war er da zu hören, gemeinsam mit seinen musikalischen Mitstreitern Gerhard Wagner, Saxophon, Klarinette und Querflöte, Andreas Seifinger, Gitarre und Steffen Müller am Kontrabass. Bis heute hat sich der umtriebige und vielseitige Künstler eine große Offenheit und Neugier bewahrt, intelligent und virtuos überrascht er mit phantasievoller Musik und pfiffigen Arrangements und ist auch ein launiger Präsentator seiner Konzerte. Für sein Lebenswerk, sein Leben für das Hackbrett, erhielt Rudi Zapf in Rudolstadt übrigens den Deutschen Weltmusikpreis RUTH 2019.

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.05 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

Präsentiert von BR-KLASSIK Julius Rietz: Konzertouvertüre A-Dur, op. 7 (MDR-Sinfonieorchester: Bruno Weil); Robert Schumann: Fünf Jagdlieder, op. 137 (Fernando Günther, Posaune; Leipziger Hornquartett; MDR-Rundfunkchor: Howard Arman); Walter Braunfels: Divertimento, op. 42 (Orchester der Staatsoperette Dresden: Ernst Theis); Niels Wilhelm Gade: Sonate d-Moll, op. 21 (Andreas Hartmann, Violine; Rolf-Dieter Arens, Klavier); Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade G-Dur, KV 525 - "Eine kleine Nachtmusik" (MDR-Sinfonieorchester: Max Pommer); Ludwig van Beethoven: Chor-Fantasie c-Moll, op. 80 (Markus Schirmer, Klavier; MDR Rundfunkchor; MDR-Sinfonieorchester: Fabio Luisi)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 2 h-Moll, BWV 1067 (Concerto Italiano: Rinaldo Alessandrini); Anton Reicha: Oktett Es-Dur, op. 96 (Consortium Classicum); Marc-Antoine Charpentier: Concert à quatre parties (Ensembel Mare Nostrum: Andrea De Carlo); Robert Schumann: "Kinderszenen", op. 15 (Gerold Huber, Klavier); Joseph Haydn: Gitarrenkonzert nach Streichquartett, op. 2, Nr. 2 (Friedemann Wuttke, Gitarre; Neues Moskauer Kammerorchester: Igor Zhukov)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur, KV 364 (Frank Peter Zimmermann, Violine; Tabea Zimmermann, Viola; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Bernard Haitink); Tomás Luis De Victoria: "Vadam et circuibo civitatem" (stile antico); Georg Christoph Wagenseil: Harfenkonzert G-Dur (Jana Bouskova, Harfe; Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim: Vladislav Czarnecki)