Radioprogramm

BR-Klassik

Jetzt läuft

Mittagsmusik

05.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

05.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Georges Delerue: "Le mépris", Titelfolge (Traffic Quintet); William Boyce: Symphonie D-Dur, op. 2, Nr. 5 (Academy of Ancient Music: Christopher Hogwood); Franz Doppler: "Fantaisie pastorale hongroise", op. 26 (Dorothea Seel, Flöte; Christoph Hammer, Hammerklavier); Georg Philipp Telemann: Violakonzert G-Dur (Nils Mönkemeyer, Viola; Kammerakademie Potsdam); Girolamo Salieri: Andante, tema con variazioni Es-Dur über ein Thema von Vincenzo Bellini (Giuseppe Porgo, Klarinette; Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim: Sebastian Tewinkel); Johann Ladislaus Dussek: Klavierkonzert Es-Dur, Allegro, op. 3 (Ulster Orchestra, Klavier und Leitung: Howard Shelley)

06.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

06.05 Uhr
Allegro

Musik und Kultur erleben Mit Antonia Goldhammer 6.15 Kulturszene 6.40 Allegretto - Kulturnews 7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.15 Kulturszene 7.40 Was heute geschah - der Musikkalender 28.1.1936: In der "Prawda" erscheint der Artikel "Chaos statt Musik": Damit beginnt der stalinistische Terror gegen Dmitrij Schostakowitsch Wiederholung um 16.40 Uhr 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 8.15 Kulturszene 8.45 Kulturszene Freitag: 8.45 Zugabe Ausgewählte Beiträge

08.57 Uhr
Werbung

09.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

09.05 Uhr
Philharmonie

Antonio Soler: Fandango (L'Arpeggiata: Christina Pluhar); Johann Christian Bach: Symphonie g-Moll, op. 6, Nr. 6 (The Mozartists: Ian Page); Frédéric Chopin: Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll (Nelson Freire, Klavier; Gürzenich-Orchester Köln: Lionel Bringuier) 10.00 Nachrichten, Wetter Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Carl Maria von Weber: "Der Freischütz", Ouvertüre (Colin Davis); Richard Wagner: "Siegfried-Idyll" (Rafael Kubelík); Richard Strauss: Violinkonzert d-Moll, op. 8 (Sarah Chang, Violine; Wolfgang Sawallisch); Felix Mendelssohn Bartholdy: "Die Hebriden", Ouvertüre (Bernard Haitink); Igor Strawinsky: "Petruschka" (Mariss Jansons)

12.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

12.05 Uhr
Mittagsmusik

Mit Ilona Hanning Das Trio Artpassion lässt Schneeglöckchen sprießen - Klaus Florian Vogt ist im Land des Lächelns - Sigmund Romberg erlaubt nur einen Kuss - und anderes 13.00 Nachrichten, Wetter Die Telefonnummer für Ihr Wunschstück: 0800 - 77 33 377 (gebührenfrei)

14.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

14.05 Uhr
Panorama

NDR Elbphilharmonie Orchester Leitung: Krzysztof Urbanski Solist: Dejan Lazic, Klavier Ludwig van Beethoven: "Coriolan-Ouvertüre", op. 62; Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur; Symphonie Nr. 1 C-Dur Aufnahme vom 12. September 2020 in der Kirche St. Georgen, Wismar Anschließend ab ca. 15.30 Uhr: Frédéric Chopin: Impromptus As-Dur, op. 29, Fis-Dur, op. 36, Ges-Dur, op. 51 und cis-Moll, op. 66 (Claudio Arrau, Klavier)

16.00 Uhr
Nachrichten, Wetter, Verkehr

16.05 Uhr
Leporello

Musik und Kultur erleben Mit Uta Sailer 16.15 Kulturszene 16.40 Was heute geschah - der Musikkalender 28.1.1936: In der "Prawda" erscheint der Artikel "Chaos statt Musik": Damit beginnt der stalinistische Terror gegen Dmitrij Schostakowitsch 17.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 17.15 Kulturszene 17.40 Kulturszene Ausgewählte Beiträge

18.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

18.05 Uhr
Klassik-Stars

New York Philharmonic: Leonard Bernstein Leonard Bernstein: "Candide", Ouvertüre; Dmitrij Schostakowitsch: Konzert Nr. 1, op. 35 (William Vacchiano, Trompete; André Previn, Klavier); Franz Schubert: Symphonie h-Moll, D 759 - "Die Unvollendete"

19.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

19.05 Uhr
KlassikPlus

Neue Sachlichkeit in der Musik Von Robert Jungwirth Gibt es sachliche Musik? Wenn Musik Empfindungen ausdrückt, was sie zweifellos tut, können diese dann sachlich sein? In den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurden solche Fragen diskutiert. Denn die vorherrschende Kunstströmung, die Neue Sachlichkeit, machte auch vor der Musik nicht halt. Sogenannte Zeitopern versuchten das "normale Leben" auf die Bühne zu bringen, Kurt Weill und Hanns Eisler wollten mit ihrer Musik, die Barrieren der sogenannten Kunst-Musik einreißen - nicht zuletzt um politische Botschaften an den Mann/an die Frau zu bringen. Nicht die Musik sollte "sachlich" sein, sondern der neue Kunstbegriff stand für Offenheit und Zeitbezogenheit.

20.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

20.05 Uhr
Konzert mit dem Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Leitung: Zubin Mehta 20.05 Musik und Gespräch Dazwischen: Sylvia Schreiber im Gespräch mit Zubin Mehta ab 20.30 Live aus dem Herkulessaal der Münchner Residenz - Surround Konzert mit dem Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Leitung: Zubin Mehta Giuseppe Verdi: "Quattro pezzi sacri", Ave Maria und Laudi alla Vergine Maria; Joseph Haydn: Symphonie Nr. 96 D-Dur - "The Miracle"; Franz Schubert: Symphonie Nr. 3 D-Dur Seit fast 60 Jahren ist Zubin Mehta dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks freundschaftlich verbunden: 1962, mit 26 Jahren gab Mehta sein Debüt bei der musica viva, zuletzt hat er das Gedenkkonzert für Mariss Jansons geleitet. Am 15. Januar 2020 war das - gut ein Jahr später kehrt der bald 85-jährige Mehta ans Pult des Symphonieorchesters zurück. Und ehrt das Gedenken an den verstorbenen Chefdirigenten durch eine sehr persönliche Geste: Zum Auftakt lässt Mehta den Chor des Bayerischen Rundfunks die beiden innigen Marien-Gesänge aus den "Quattro pezzi sacri" von Giuseppe Verdi intonieren - in schlichtem, reinem A cappella-Gesang. Mit dem Symphonieorchester realisiert Mehta dann eine liebevolle Hommage an die Wiener Klassik. Denn auch Schuberts Dritte Symphonie ist von den großen Vorbildern inspiriert - wie Haydns Londoner Symphonie mit dem Beinamen "The Miracle" steht Schuberts Jugendwerk in heiterem D-Dur und beginnt mit einer langsamen Einleitung.

22.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

22.05 Uhr
Horizonte

Aufnahmen mit der Sopranistin Edith Urbanczyk Robert Maximilian Helmschrott: "Atmosfera ovattata III" (Barbara Polasek, Gitarre); Fritz Büchtger: "Der Vogel Unheil"; "Dein Schweigen"; "Abgesang"; "Orpheus"; "Ein Gleichnis" (Else Stock, Klavier); Gloria Coates: "Kriegstimmen der Frauen" (Reinhold Johannes Buhl, Violoncello; Karl-Hermann Mrongovius, Klavier; Hermann Gschwendtner, Schlagzeug); Peter Jona Korn: "Boten des Herbstes", op. 47 (Else Stock, Klavier)

23.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

23.05 Uhr
Jazztime

All that Jazz Der Israeli Shai Maestro zählt zu den besten und vielseitigsten Pianisten des Gegenwarts-Jazz. Der Musiker, der eine Woche nach unserer Sendung seinen 33. Geburtstag feiert, wurde im Trio des Bassisten Avishai Cohen international bekannt und war einflussreiches Mitglied in den Bands von Schlagzeuger Mark Giuliana, Saxofonist Oded Tzur oder Sänger Theo Bleckmann. Wenn Maestro nicht für andere in die Tasten greift, ist er im eigenen Trio aktiv, das er nun für sein neuestes Album "Human" allerdings zum Quartett aufstockte. Moderation und Auswahl: Ssirus W. Pakzad

00.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

00.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (I)

Präsentiert von BR-KLASSIK Johann Sebastian Bach: Klavierkonzert d-Moll, BWV 1052 (Michael Korstick, Klavier; Münchner Rundfunkorchester: Ulf Schirmer); Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie Nr. 5 D-Dur - "Reformations-Symphonie" (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Colin Davis); Friedrich Gernsheim: Divertimento E-Dur (Henrik Wiese, Flöte; Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks: Radoslaw Szulc); Francis Poulenc: Messe G-Dur (Chor des Bayerischen Rundfunks: Michael Gläser); Richard Strauss: Hornkonzert Nr. 2 Es-Dur (Marie Luise Neunecker, Horn; Bamberger Symphoniker: Ingo Metzmacher)

02.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

02.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (II)

Benjamin Britten: "Simple Symphony", op. 4 (Northern Sinfonia of England: Richard Hickox); Franz Schubert: Moments musicaux, D 780 (Nikolai Tokarev, Klavier); Nikolaj Rimskij-Korsakow: "Der goldene Hahn", Suite (Scottish National Orchestra: Neeme Järvi); Joseph Haydn: Streichquartett Es-Dur, op. 76, Nr. 6 (Angeles String Quartet); Johann Sebastian Bach: Klavierkonzert E-Dur, BWV 1053 (Konstantin Lifschitz, Klavier; Stuttgarter Kammerorchester)

04.00 Uhr
Nachrichten, Wetter

04.03 Uhr
Das ARD-Nachtkonzert (III)

Antonio Vivaldi: "Cessate, omai cessate", R 684 (Sara Mingardo, Alt; Concerto Italiano: Rinaldo Alessandrini); Franz Berwald: Symphonie Nr. 3 C-Dur (Göteborger Sinfoniker: Neeme Järvi); Frank Bridge: "Three Idylls" (The Nash Ensemble London)