Jetzt läuft auf BR-Klassik:

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Giovanni Battista Sammartini: Sinfonia G-Dur (Europa Galante: Fabio Biondi); Joachim Raff: "Italienische Suite", Ouvertüre (Bamberger Symphoniker: Hans Stadlmair); Carl Stamitz: Symphonie G-Dur, op. 13, Nr. 4 (London Mozart Players: Matthias Bamert); Alexander Aljabjew: "Die Zaubertrommel", Suite (Musica Viva: Alexander Rudin); Georg Philipp Telemann: Trompetenkonzert D-Dur (Gábor Boldoczki, Trompete; Sinfonia Varsovia); Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge c-Moll, BWV 847 (Dina Ugorskaja, Klavier)


12 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

Allegro

Musik, Feuilleton & Klassik aktuell Mit Johann Jahn 6.30 Klassik aktuell * 6.58 Wetterbeobachtungen 7.00 Nachrichten, Wetter 7.30 Klassik aktuell * 8.00 Nachrichten, Wetter 8.30 Was heute geschah * 18.7.1901: Der italienische Cellovirtuose und Komponist Alfredo Piatti stirbt in Mozzo bei Bergamo Wiederholung um 16.40 Uhr *


29 Wertungen:      Bewerten

08.57 Uhr

 

 

Werbung


12 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

Philharmonie

Aus dem Studio Franken Edward Elgar: "Cockaigne", Konzertouvertüre (Bamberger Symphoniker: Lan Shui); Frederick Delius: Elegy (Gerald Peregrine, Violoncello; Antony Ingham, Klavier); Thomas Augustine Arne: "The guardian outwitted", Ouvertüre (Capella Savaria: Mary Térey-Smith); Arthur Sullivan: Violoncellokonzert D-Dur (Martin Ostertag, Violoncello; Rundfunkorchester des Südwestfunks: Klaus Arp); Malcolm Arnold: Little Suite No. 1 (Nürnberger Symphoniker: Alexander Shelley) 10.00 Nachrichten, Wetter Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Joseph Haydn: Symphonie Nr. 99 Es-Dur (Rafael Kubelik); Josef Suk: Streicherserenade Es-Dur, op. 6 (Mariss Jansons); Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur (Mitsuko Uchida, Klavier; Kurt Sanderling); Max Reger: Ballettsuite, op. 130 (David Shallon)


40 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

Mittagsmusik

Mit Tobias Föhrenbach Carl Loewe führt einen kleinen Haushalt - in der Küche von Bohuslav Martinù spukts - bei Cole Porter ist alles möglich - und anderes 13.00 Nachrichten, Wetter Die Telefonnummer für Ihr Wunschstück: 0800 - 77 33 377 (gebührenfrei) Vielleicht war er der größte Dirigent des 20. Jahrhunderts, sicherlich aber war er der populärste überhaupt. Spätestens seit den 1960er Jahren bis weit in unsere Zeit hinein konnte man auf der Straße oder wo auch immer jeden x-Beliebigen nach Herbert von Karajan fragen - jeder kannte diesen Namen. Er war der "Maestro der Millionen", wie ihn "Der Spiegel" einmal nannte - ein Mann, der durch Erscheinung und Lebensstil auch das Interesse solcher erweckte, die sich ansonsten nicht für Klassik interessierten. Als er in der Nachkriegszeit seine eigentliche Weltkarriere startete, repräsentierte er einen ganz neuen Typus des "klassischen" Musikers. Unter den Kapellmeistern gehörte Karajan nicht zu den erhaben-ehrwürdigen Herren der "alten Schule". Er war smart, stylish, sexy - ein Bergsteiger und Skifahrer, hatte ein Faible für schnelle Sportwagen und Motorräder, konnte segeln und ein Flugzeug fliegen, trug extravagante Frisuren und war umgeben von attraktivsten Frauen. Und er war ein grandioser Musiker mit einem schier gigantischen Repertoire. Die Karajan-Fans, die bis zuletzt die Aufnahmen ihres Idols sammelten und seine Konzerte besuchten, entwickelten sich zwangsläufig zu Kennern der abendländischen Musikgeschichte - von Bach bis Offenbach, von Monteverdi bis Verdi: Karajan der Klassik-Popularisierer. Am 16. Juli 2019 jährt sich sein Todestag zum 30. Mal. Im Thema der Woche der Mittagsmusik präsentieren wir aus diesem Anlass jeden Tag eine seiner Aufnahmen, und zwar aus jenem Genre, für das Karajan wie kein anderer Dirigent seiner Zeit (abgesehen von Leonard Bernstein) eine ganz besondere Vorliebe hegte - für die leichte Muse, für das Musikalisch-Populäre...


30 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

Panorama

Orchestre Philharmonique du Luxembourg Leitung: Gustavo Gimeno Solistin: Khatia Buniatishvili, Klavier Richard Wagner: "Tannhäuser", Ouvertüre und Venusberg-Bacchanal; Franz Liszt: Klavierkonzert Nr. 2 A-Dur; Claude Debussy: "Ibéria"; "La mer" Aufnahme vom 18. Januar 2018 in der Philharmonie Luxemburg Anschließend ab ca. 15.40 Uhr: Maurice Ravel: Sonate (Cho-Liang Lin, Violine; Paul Crossley, Klavier)


20 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

16.05 Uhr

 

 

Leporello

Musik & Aktuelles aus der Klassikszene Mit Elgin Heuerding 16.15 Klassik aktuell * 16.40 Was heute geschah * 18.7.1901: Der italienische Cellovirtuose und Komponist Alfredo Piatti stirbt in Mozzo bei Bergamo 17.00 Nachrichten, Wetter 17.15 Klassik aktuell * *


35 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

18.05 Uhr

 

 

Musiktage Feldafing

Kit Armstrong, Klavier; Schumann Quartett César Franck: Klavierquintett f-Moll; Antonín Dvorák: Klavierquintett A-Dur, op. 81 Aufnahme vom 4. Juli 2019


0 Wertungen:      Bewerten

19.30 Uhr

 

 

Bregenzer Festspiele

Jules Massenet: "Don Quichotte" Comédie héroïque in fünf Akten In französischer Sprache Dulcinée - Anna Goryachova Don Quichotte - Gábor Bretz Sancho - David Stout Pedro - Léonie Renaud Garcias - Vera Maria Bitter Rodriguez - Paul Schweinester Juan - Patrik Reiter Prager Philharmonischer Chor Wiener Symphoniker Leitung: Antonino Fogliani Ritter von der traurigen Gestalt Massenet in Bregenz Kein strahlender Tenorheld steht im Mittelpunkt dieser Oper, dafür aber ein rührender "Antiheld" der Stimmlage Bass - so hat Jules Massenet seinen Don Quichotte 1910 konzipiert und dem großen Fjodor Schaljapin auf die Stimmbänder geschrieben. Ein wenig identifizierte sich der Komponist wohl auch selbst mit dem "Ritter von der traurigen Gestalt"; denn 67-jährig und schwer von Rheuma geplagt, hatte sich Massenet in die halb so alte Lucy Arbell verliebt, die bei der Uraufführung des "Don Quichotte" in Monte Carlo die Partie der Dulcinée sang. Immerhin ist die reale Ausgabe des imaginierten Ritterfräuleins in Massenets Libretto keine grobschlächtige Bauernmagd wie bei Cervantes, sondern eine kapriziöse Provinzschönheit, die der kauzigen Noblesse des idealistischen Ritters durchaus etwas abgewinnen kann. Diese Dulcinée wird bei den diesjährigen Bregenzer Festspielen durch die junge russische Mezzosopranistin Anna Goryachova interpretiert, einer Renata Scotto-Schülerin, die bereits in Madrid, London, Verona und Berlin von sich Reden machte. Ihr ritterlicher Verehrer mit blühender Heldenfantasie ist der ungarische Bassist Gabor Bretz, Daniel Cohen dirigiert die Wiener Symphoniker. BR-Klassik überträgt live aus dem Festspielhaus.


0 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

Horizonte

Aus dem Studio Franken Hans Erich Apostel: "Kubiniana" (Thérèse Malengreau, Klavier); H. E. Erwin Walther: "Rotationen" (Ib Hausmann, Klarinette; Peter Bruns, Violoncello; Frank Gutschmidt, Klavier); George Crumb: Metamorphoses (Margaret Leng Tan, Klavier)


14 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

23.05 Uhr

 

 

Jazztime

All that Jazz Lady Day und die großen Trompeter der Swing-Ära - ein Nachklang zum 60. Todestag Billie Holidays Moderation und Auswahl: Marcus A. Woelfle


39 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Robert Schumann: Konzertstück F-Dur, op. 86 (german hornsound; Bamberger Symphoniker: Michael Sanderling); Igor Strawinsky: "Psalmensymphonie" (Windsbacher Knabenchor; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Karl-Friedrich Beringer); Joseph Haydn: Symphonie Nr. 104 D-Dur - "Salomon" (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Mariss Jansons); Francis Poulenc: "Figure humaine" (Chor des Bayerischen Rundfunks: Gustaf Sjökvist); Erich Wolfgang Korngold: Violinkonzert D-Dur, op. 35 (Hyeyoon Park, Violine; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Lawrence Renes)


16 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Johann Sebastian Bach: Tripelkonzert a-Moll, BWV 1044 (Katy Bircher, Flöte; Manfredo Kraemer, Violine; Concerto Copenhagen, Cembalo und Leitung: Lars Ulrik Mortensen); Johannes Brahms: Klaviertrio C-Dur, op. 87 (Wiener Klaviertrio); Johann Nepomuk Hummel: "Das Zauberschloss", Suite (London Mozart Players: Howard Shelley); Gabriel Fauré: Streichquartett e-Moll, op. 121 (Quatuor Ébène); Antonín Dvorák: "Die Waldtaube", op. 110 (Berliner Philharmoniker: Simon Rattle)


15 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


175 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Charles-Auguste de Bériot: Violinkonzert h-Moll, op. 32 (Philippe Quint, Violine; Slovak Radio Symphony Orchestra: Kirk Trevor); Antonio Vivaldi: Konzert G-Dur, R 299 (Xavier De Maistre, Harfe; L'arte del mondo: Werner Ehrhardt); Ignaz Joseph Pleyel: Sinfonie concertante Nr. 5 F-Dur (Dagmar Becker, Flöte; Wolfgang Meyer, Klarinette; Rainer Schottstädt, Fagott; Bruno Schneider, Horn; Württembergisches Kammerorchester Heilbronn: Jörg Faerber)


13 Wertungen:      Bewerten