Spezialtipp

Schwetzinger SWR Festspiele

Bild: SWR/Julien Mignot

Dienstag, 20:03 Uhr SWR2

SWR2 Abendkonzert

Schwetzinger SWR Festspiele

Quatuor Ébène.

Tagestipp

Heute, 20:00 Uhr NDR kultur

Feature

Die Frau in Schwarz Die Chansonnière Barbara Von Jean-Claude Kuner RBB 2020 Barbara, eigentlich Monique Serf, hat mit ihrer schönen Stimme und eingängigen Melodien von der Liebe gesungen. Von Liebeskummer und Trennung. Von Einsamkeit und Verlust. Das machte sie zur Identifikationsfigur eines Millionenpublikums, das sie in Frankreich bis heute verehrt. Auch nach ihrem Tod 1997 werden ihre Lieder weiterhin gesungen. Erst am Ende ihres Lebens erzählte sie von den traumatischen Erfahrungen ihres Lebens: Das Leben als jüdisches Kind in einem Versteck während des Zweiten Weltkriegs und die belastete Beziehung zu ihrem Vater, der sie als Mädchen sexuell missbrauchte. Weitere Informationen unter ndr.de/radiokunst. 20:00 - 20:05 Uhr Nachrichten, Wetter Feature

Konzerttipp

Heute, 13:05 Uhr SWR2

SWR2 Mittagskonzert

Orchestre National de France Leitung: Emmanuel Krivine Johannes Brahms: Haydn-Variationen op. 56a Franz Liszt: Mazeppa, Sinfonische Dichtung (Konzert vom 3. Juli 2019 beim Ravenna Festival) Marin Marais: "Grand ballet", Bearbeitung Isang Enders, Mischa Meyer (Violoncello) Claude Debussy: Violoncellosonate d-Moll Isang Enders (Violoncello) Sunwook Kim (Klavier) Nadia Boulanger: 3 Stücke Isang Enders (Violoncello) Sunwook Kim (Klavier) Marin Marais: "Les voix humaines", Bearbeitung Isang Enders, Mischa Meyer (Violoncello) Claude Debussy: Scherzo Isang Enders (Violoncello) Sunwook Kim (Klavier) Claude Debussy: "Clair de lune", Bearbeitung Isang Enders (Violoncello) Sean Shibe (Gitarre) Claude Debussy: "Morgenglockenläuten", Bearbeitung Isang Enders (Violoncello) Sean Shibe (Gitarre) Claude Debussy: "Beau soir", Bearbeitung Isang Enders ((Violoncello) Sunwook Kim (Klavier) (CD "Vox humana") Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 29 A-Dur KV 201 Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Roger Norrington (Konzert vom 6. September 2006 in der Stuttgarter Liederhalle)

Hörspieltipp

Heute, 20:10 Uhr Deutschlandfunk

Hörspiel

Roll over Beethoven. Eine Sitcom aus dem alten Wien in neun Aufzügen Von Johannes Mayr und Ulrich Bassenge Regie: Johannes Mayr und Ulrich Bassenge Mit Christoph Maria Herbst, Sandra Kreisler, Aniko Donath, Jürg Kienberger, Helmut Berger, Gottfried Breitfuß u.a. Produktion: SRF/BR 2020 Zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven. Allein unter Wienern: Ludwig van Beethoven ist von Bonn nach Wien gezogen. Umgehend gerät der demokratisch gesinnte Rheinländer in Konflikt mit der k. u. k. Wirklichkeit und den Vorstellungen seiner Mitmenschen. Hin- und hergerissen zwischen seiner Ernsthaftigkeit und seiner sarkastischen Ader, stemmt sich Ludwig mit Händen und Füßen gegen die Begleiterscheinungen des Star-Daseins. Im Mittelpunkt dieser Dramedy steht Beethoven, der Mensch. Als erster freischaffender Künstler der Geschichte hat er seine liebe Not mit adligen Mäzenen, lästigen gesellschaftlichen Verpflichtungen und dem Ansturm vorwiegend männlicher Groupies. Ein wiederkehrender Störfaktor ist ein hartnäckiger Schweizer Dilettant auf der Suche nach einem Kompositionslehrer. Und so gestaltet es sich für den skrupulösen Tonsetzer äußerst schwierig, eine vernünftige Note zu Papier zu bringen, während er vom Trubel der multinationalen Kaiserstadt überrollt wird. Nur sein Wille, etwas Bleibendes zu schaffen, seine Liebe zur Welt und sein Freiheitsdrang retten Ludwig den Tag. Dabei wäre es so einfach: Alles, was der arme Mann will, ist seine Ruhe. Ein letztes Wort noch über das Personal: Es ist verheerend. Roll over Beethoven.

Featuretipp

Heute, 04:03 Uhr WDR5

Neugier genügt

Mit Elif Senel Feature: Warum wir uns mit Veränderungen so schwer tun; Redezeit mit Melanie Raabe, Schriftstellerin, über Kreativität zur vollen Stunde WDR aktuell

Podcast

Deutschlandfunk

Wie sich britische Unternehmen auf den Brexit vorbereiten

Autor: Birke, Burkhard Sendung: Wirtschaft und Gesellschaft

Hören

Hörspiel-Download

Audible

Wolfsspuren

Jeder in Frankreich kennt die Legende der "Bestie von Gévaudan". Eine Serie grausamer Morde kündet von ihrer Rückkehr. Selbst der rationale Verstand eines C. Auguste Dupin kommt beim Anblick der dahingeschlachteten Opfer an seine Grenzen. Zusammen mit seinem Freund und Chronisten Edgar Allan Poe wagt er es dennoch der blutigen Spur zu folgen, die sie in dunkle Abgründe blicken lässt.

Hören